Mit Tradition und Moderne rockt das Parkhotel Adler den Hochschwarzwald

Einige Hotels in Europa blicken auf eine lange Geschichte zurück, nicht bei allen ist sie baulich und atmosphärisch noch so gegenwärtig wie im Parkhotel Adler. Hier bildet sie den Kern des Hotelkonzepts – dafür sorgt Katja Newman, die das 5-Sterne-Boutique-Resort in der 16. Familiengeneration führt. Als 1446, zu Beginn der Renaissance, einer ihrer Ahnen ein 80 Hektar umfassendes Grundstück mit einem Gutsgebäude nahe der örtlichen Kirche in Hinterzarten erwarb, war dies sicherlich eine gesunde unternehmerische Entscheidung – zumal er das Grundstück nicht nur für Forst- und Landwirtschaft nutzte, sondern auch Zimmer vermietete. Später kam eine Schänke dazu – gerne aufgesucht von den Kirchgängern. Dass sich seine Vision über fünfeinhalb Jahrhunderte halten und weiterentwickeln würde, um am Ende ein luxuriöses Grandhotel mit internationaler Bekanntheit hervorzubringen, nun, das hätte sich Hans Bilstein vermutlich kaum träumen lassen. Mit der Gründung der Post im Jahr 1490 spielte das Schicksal der Familie ein weiteres Mal in die Karten: Der Schwarzwaldhof wurde zur Poststation. Im Lauf der Jahrhunderte verkleinerte sich das Areal – zeitgleich wurde der Übernachtungsbetrieb stets exklusiver.

Sieben Hektar Platz für Urlaub

Die gesamte Fläche inklusive Adlersee umfasst aktuell 70.000 Quadratmeter – der Privatpark mit Spazierwegen und Abenteuerspielplatz nimmt rund 60 Prozent davon ein. Begeisterte Ahs und Ohs lösen die weißen Hirsche im Wildgehege und die herrlichen Brunnen aus unterschiedlichen Jahrhunderten aus.

Parkhotel-Adler-Grundstück mit Park und kleinem See

Dass dieser Ort seit jeher dem schönen Zweck des Genießens und der Erholung dient, lässt sich unverzüglich bei Ankunft spüren: Eine plötzliche Ruhe stellt sich ein, die Ferien können beginnen. Selbst bei einem Day-Spa-Aufenthalt oder Restaurantbesuch ohne Übernachtung kommt dieses wohltuende Auszeit-Gefühl schnell auf.

Feiern im Parkhotel Adler: königliche Freude

Das alles klingt sehr gediegen, dabei hat „der Adler“, wie das Hotel oft kurz genannt wird, noch eine andere Seite zu bieten: Die großartige Kulisse eignet sich sommers wie winters wunderbar für wahrhaft traumhafte Festivitäten, zum Beispiel Hochzeiten, Taufen und Jubiläen. Das Areal ist groß genug, um mit 110 Personen über mehrere Tage an verschiedenen Locations zu feiern, ohne dass ein Gefühl der Enge aufkommt; und klein genug, um den Charakter des Familiären zu wahren. Selbst der – wie man heute sagen würde – Lifestyle-orientierten Marie Antoinette, Tochter von Maria Theresia und Kaiser Franz I. von Österreich sowie Königin von Frankreich hätten die Events im Hotel gefallen. Sie war jedoch knapp 250 Jahre zu früh dran: 1770 machte sie in der Adler-Poststation halt, als sie nach Versailles zu König Ludwig XVI. reiste, mit dem sie zuvor in Wien in seiner Abwesenheit per Vollmacht vermählt worden war.

Veranstaltungsraum „Französischer Saal“ in pompösem Rot

Geschäftsführerin Katja Newman geht mit großem Verantwortungsbewusstsein an die Pflege und den Erhalt des Historischen heran – nicht zuletzt aus diesem Grund können sich die Gäste an zahlreichen kostenfreien Kulturveranstaltungen wie klassische Konzerte, Jazzdarbietungen oder Lesungen erfreuen. Gleichzeitig bleibt sie aber ihren eigenen Neigungen und ihrem musikalischen Talent treu, diese bewegen sich mehr in Richtung Pop, Rock und Countrymusik. Selbst wenn nicht alle Veranstaltungen auf den ersten Blick in ein 5-Sterne-Hotel passen – die Gäste sind ob der Abwechslung begeistert. Ab und an finden daher Events dieser Art im Hause oder im Hotelpark statt, bei denen sie dann zusammen mit ihrem Mann Jimmy, einem amerikanischen Gitarristen, und seiner Band auftritt. Zudem rockt das Paar bei jeder Silvestergala und jeder Küchenparty im Frühjahr den Saal.

Wohnträume

Beim letzten Umbau im Jahr 2011 wurde die Zahl der Unterkünfte auf 56 Zimmer, Juniorsuiten und Suiten reduziert, das Interieur komplett renoviert.

Zimmer im Haupthaus
Der Großteil befindet sich im Hauptgebäude von 1890, dessen Außenfassade und Säuleneingang sofort den verspielten, edlen Baustil der Belle Époque erkennen lassen.

Das Hauptgebäude aus der Belle Époque

Wer tiefer in die Vergangenheit eintauchen will, sollte im Schwarzwaldhaus mit seiner beeindruckenden Holzfassade, dem hübschen Balkon und dem mächtigen Dach übernachten. Eröffnet wurde es 1639, nachdem das Ursprungsgebäude im Dreißigjährigen Krieg abgebrannt war. Die Außenansicht und größtenteils die niedrigen Räume sind über 377 Jahr lang erhalten geblieben – ebenso das Flair. Holz und Antiquitäten dominieren das Innere. Beim Betreten des Gebäudes sieht man förmlich die unzähligen Menschen vor sich, die hier zuvor schon angekommen sind, um sich zu stärken, zu genießen und gesellig zu sein – im Parkhotel Adler überqueren übrigens regelmäßig Prominente die Türschwelle.

Das Schwarzwaldhaus auf dem Grundstück des Parkhotel Adler

Im ersten Stockwerk liegen sieben Zimmer im gehobenen Landhausstil. Bei der Einrichtung wurde Wert auf die Bedürfnisse von Allergikern gelegt, die zudem von den heilklimatischen Luftverhältnissen in Hinterzarten profitieren.

Schlemmen in historischer Atmosphäre

Ebenerdig gelegen, lädt hier das gemütliche „Wirtshus“ ein, sich im Schwarzwälder Ambiente mit Gaumengenüssen zu verwöhnen.

Parkhotel-Adler-08

Gleiches gilt für das Gourmetrestaurant „Marie Antoinette“, das Schwarzwälder Gerichte auf Sterne-Niveau hebt; die internationalen Erfahrungen des Küchenchefs Bernhard König tun das Ihrige dazu. Bei passendem Wetter lässt sich das Essvergnügen auf die Terrasse vor dem Schwarzwaldhaus verlegen.

Fischgericht im Restaurant „Marie Antoinette“

2007 knüpften die Eigentümer an die Zeit an, als die Region noch in österreichischem Besitz war, indem sie auf dem Hotelareal ein Wiener Kaffeehaus im Jugendstil errichteten: das „Café Diva“. Eine Oase der Ruhe, um ein Buch zu lesen oder die Landschaft zu bewundern und sich nebenbei den Nachmittag mit hausgemachten Torten und Kuchen sowie feinsten Pralinen zu versüßen.

Kontrast: Design-Wellnessbereich

Der Wellnessbereich zeichnet sich weniger durch allen möglichen Pipapo aus, sondern mehr durch ein modernes, geradliniges Design, bei dem viel Glas eingesetzt wurde, um den Blick in den Privatpark des Hauses freizugeben. Die Ausstattung mit Innenpool, Saunaareal, Fitnessraum, Frisörsalon und Beautykabinen sowie zwei Whirlpools erfüllt alle Spa-Liebhaber-Wünsche.

Innenpool mit Blick ins Grüne

Ein Außenpool mit elegantem Holzliegedeck am Wellnesspavillon ergänzt seit Kurzem das Wohlfühl-Angebot des Parkhotel Adler.

Neuer beheizter Außenpool im Privatpark

Die Abteilung für Beauty und Anwendungen arbeitet mit Premiumprodukten von Babor und Thalgo. Das achtköpfige Team unter der Leitung von Roland Hoffmann bietet eine Reihe von (Anti-Aging-)Gesichts- und Entspannungsbehandlungen an. Eine Besonderheit ist die von ihm entwickelte Muskel-Reflex-Massage, eine Behandlung mit dem Ziel, tief sitzende Verspannungen zu lösen, Schmerzen zu reduzieren und die Statik zu verbessern. Ab März 2016 macht die aktualisierte 20-seitige SPA-Broschüre Lust darauf Neues auszuprobieren, wie zum Beispiel das Package Hängematten-Feeling, Sinnbild für das perfekte Urlaubsgefühl im Hotel.

Freizeit

In der mondänen Lobby mit Wintergarten – obligatorisch für ein Grandhotel – berät das herzliche Empfangsteam die Gäste, zum Beispiel über die umfangreichen Freizeitmöglichkeiten im Hotel und in der Umgebung, die zum Naturpark Südschwarzwald gehört. Ein besonderes Plus des Parkhotel Adler ist, dass direkt von hier aus Wander-, Nordic-Walking-, Mountainbike- und E-Bike-Routen starten. Im Winter können Langläufer und Schneeschuhwanderer ebenfalls ab Haus loslegen.

Kinder suchen sich ihren Freizeitfavoriten aus der Check-in-Hotelmappe für Kids selbständig aus. Sie kommen gerne in das Parkhotel Adler, das kindgerecht dekorierte Familiensuiten eingerichtet hat sowie Extras wie Bademäntel in kleinen Größen, Hochstühle, Wickelauflagen, Windeleimer und Babyphones bereithält. Der Indoorspielbereich und der Spielplatz im Park werden beständig gepflegt und erweitert.

 

Text: C. Rammeiser / Fotos: Hotel

Parkhotel Adler
Hochschwarzwald Hotelbetriebs GmbH
Adlerplatz 3
79856 Hinterzarten
Deutschland
info@parkhoteladler.de
Tel. +49 (0)7652/1270
www.parkhoteladler.de


Mitglied bei den „Small Luxury Hotels of the World“