Entspannen und Schlemmen im A-Rosa in Kitzbühel

Die Kulisse könnte man nicht schöner malen. Die beeindruckenden Gipfel der Tiroler Alpen und tiefe Wälder im Hintergrund, gelegen auf der Sonnenseite des Tals, in der Nähe des Wilden Kaisers, erwartet die Besucher das A-Rosa Resort in Kitzbühel. Ankommen und Genießen mit Körper und Geist – ist hier das Motto. Ein Märchenschloss mit exklusivem Spa-Bereich, zahlreiche Sportmöglichkeiten und eine Küche, die zu den besten des Landes zählt, erwarten die Gäste.

Märchenschloss vor Traumkulisse

Schon die Architektur lässt erahnen, welches erlesene Ambiente sich hinter den Mauern des A-Rosa Kitzbühel verbirgt. Wie ein Märchenschloss wirkt das Gebäudeensemble mit seiner Fassade aus Naturstein. Erker, kleine Türmchen und Fensterläden strahlen Gemütlichkeit aus. Rundherum herrscht sattes Grün vor – das A-Rosa liegt mitten im traditionsreichsten Golfclub Österreichs. Schon am Morgen beim Blick aus dem Fenster werden die Gäste des A-Rosa Resorts mit einem unbezahlbar schönen Ausblick empfangen. Auch im Innern bleibt das A-Rosa seinem Märchenschloss-Ambiente treu. 115 Zimmer und 35 Suiten stehen den Besuchern im Domizil in Kitzbühel zur Verfügung. Die kleinsten sind 28 Quadratmeter groß, in den Suiten können sich die Gäste auf bis zu 120 Quadratmetern wohl fühlen. Sie sind modern und komfortabel eingerichtet im Tiroler Stil.

Klassisch Finnisch oder in sanften Nebelschwaden schwitzen?

„Die Gäste sollen sich von der ersten Minute an erholen. Deshalb steht ihnen im A-Rosa Kitzbühel ein 3000 Quadratmeter großer Spa- und Sportbereich zur Verfügung, der von der Ausstattung her seinesgleichen sucht“, sagt Alexander Saam von berge-exclusiv.de. Lieber klassisch Finnisch schwitzen oder sanfte Nebelschwaden auf der Haut genießen? Die Besucher im A-Rosa Kitzbühel haben die Wahl. Sieben Saunen erwarten sie, dazu ein Hamam, Rasul und eine Eisgrotte. Morgens noch vor dem Frühstück ein paar Bahnen schwimmen und so ganz erholt in den Tag starten? Im A-Rosa Kitzbühel ist das möglich. Ein riesengroßer Innen- sowie ein Außenpool warten auf Wasserratten und Morgensportler. Ein gut ausgestatteter Fitnessbereich und ein Yogaraum lassen Platz für weitere Sportmöglichkeiten. Die sollte man aber auch und vor allem ins Freie verlegen, denn die wunderschöne Umgebung des A-Rosa Kitzbühel lässt Stubenhockern keine Chance. Golfen, Biken, Wandern, Reiten, Angeln, Klettern, Nordic Walking, Tennis und Schwimmen sowie im Winter Ski auf über 150 Pistenkilometern – da zieht es garantiert Jeden ins Freie.

Massage auf Hawaiianisch

Danach haben sich die Gäste  im A-Rosa Kitzbühel eine Belohnung verdient. Die gibt es im Spa-Rosa. Ob eine asiatische oder hawaiianische Massage, Beautybehandlungen für Gesicht und Körper mit karibischen Ölen und japanischen Seidenextrakten oder ein Besuch in Österreichs erster Kanebo Sensai Lounge – Entspannung ist garantiert. Wer es gern privat mag, dem steht im A-Rosa Kitzbühel eine Private-Spa-Suite zur Verfügung.

Preisgekrönte Spitzenküche

Herzstück des A-Rosa Kitzbühel ist der Marktplatz mit der Bar im zweiten Obergeschoss. Vor dem großen offenen Kamin lässt es sich wunderbar relaxen. Die Terrasse bietet einen traumhaft schönen Ausblick. „Berühmt ist das A-Rosa Kitzbühel, das 2008 zum besten Hotel in Österreich gewählt wurde, aber auch für seine exzellente Küche“, betont Alexander Saam von berge-exclusiv.de. Der Gault Millau vergab 2013 drei Hauben und 17 Punkte an das Gourmetrestaurant Heimatliebe. Hier hat Küchenchef Andreas Senn das Sagen. Handwerkliche Perfektion und puristische Gradlinigkeit zeichnen seine Küche aus.

 

Erholung mit Stil – das Hotel Stanglwirt in Kitzbühel

Insgesamt 12 Hektar umfasst die Hotelanlage am Fuß des Wilden Kaisers, die den Vergleich mit internationalen Hotels nicht scheuen muss.

Individuell mit viel Privatsphäre – Zimmer für jeden Geschmack

Bei der Ausstattung der Zimmer und Suiten ist es vor allen Dingen die Einrichtung, die ein ganz besonderes Flair bietet. Natürliche Materialien wie Leinen, reine Schurwolle und viel Holz verbinden die Tiroler Tradition mit dem Luxus, den die Gäste eines 5-Sterne Hotels erwarten dürfen. Einzel- und Doppelzimmer, Familienzimmer und elegante Suiten stehen zur Auswahl. Alexander Saam von berge-exclusiv.de meint dazu: „Im Hotel Stanglwirt bei Kitzbühel sorgt der unauffällige, aber stets präsente Service dafür, dass sich Gäste sofort wie Zuhause fühlen.“

Gesund, schmackhaft und abwechslungsreich

Das hoteleigene Restaurant setzt auf Bio-Produkte von erstklassiger Qualität aus eigener Herstellung. Zum Hotelkomplex gehört eine eigene, etwa 100 Hektar große Landwirtschaft. Hier kommen die Produkte frisch vom Feld direkt in die Küche. Auch Sonderwünsche werden vom Küchenchef gern erfüllt. Ein ganz besonderes Highlight bietet die Stangl Alm. Hier können Gäste hautnah entdecken, wie der beliebte Stangl Almkäse entsteht.

Sport und Wellness im Stanglwirt

Im Winter locken die Weltklasse-Pisten der Kitzbüheler Alpen in unmittelbarer Nähe des Hotels die Wintersportfans, im Sommer bieten die Berge zahlreiche Ausflugs- und Wandermöglichkeiten. Ein besonderes Highlight ist das hauseigene Gestüt mit seiner Lippizanerzucht. Ein eigenes Golf-Trainingszentrum und das Tennisdorf mit insgesamt 14 Plätzen stehen den Gästen zur Verfügung. Erholung und Entspannung bietet der Wellness-Bereich, der mit Attraktionen wie Felsen-Bad sowie einer exklusiven Sauna-Anlage mit einer Salz-Dampf-Grotte und einer Steinsauna aufwartet. Mit Blick auf die Almwiesen und die imposanten Felsenformationen des Kaisergebirges lässt es ich hier wunderbar entspannen. Das Felsenbad wurde von Balthasar Hauser mit Stein aus der heimischen Bergwelt liebevoll gestaltet. Kleine Grotten, Höhlen und Wasserfälle aus reinstem Quellwasser der hauseigenen Kaiserquelle sorgen für eine ganz besondere Umgebung. Den Gästen vom Stanglwirt steht eine Beautyfarm zur Verfügung, in der unter anderem auch Thalasso- oder Ayurveda-Anwendungen angeboten werden.

Familien sind willkommen

Die Kinderbetreuung im Stanglwirt wird von erfahrenen Pädagogen geleitet. Ein kleiner Bauernhof und ein großzügiges Spieleparadies stehen zur Verfügung. Während die Erwachsenen im Fitness-Garten aktiv sind oder im Wellness-Bereich entspannen, sind die Kinder hier bestens aufgehoben und versorgt. Alexander Saam von berge-exclusiv.de meint dazu: „Anders als bei manch anderen 5-Sterne-Hotels sind Kinder im Stanglwirt in Kitzbühel gern gesehen. Hier kann die ganze Familie entspannte und abwechslungsreiche Urlaubstage verbringen.“

 

Heimatliebe, die auf der Zunge zergeht im A-rosa in Kitzbühel

Zu den drei Hauben des Gault Millau kommen jetzt noch drei Gabeln und acht Punkte Aufwertung im renommierten Gourmetguide „falstaff“ – Küchenchef Andreas Senn darf zu Recht stolz sein auf sich und sein Team, das im Gourmet Restaurant Heimatliebe im A-Rosa Kitzbühel den Gästen Spitzenküche vom Feinsten serviert.
Der Herr der Töpfe: Andreas Senn ist der Aufsteiger des Jahres

Eine Sensation sei die Steigerung um acht Punkte, urteilte die Falstaff-Redaktion und vergab sogleich einen weiteren Titel an den Spitzenkoch. Er darf sich nun auch offiziell „Aufsteiger des Jahres“ nennen. Seine Küche erhielt fabelhafte 48 von 50 möglichen Punkten. Aber auch der Service im Gourmet Restaurant im A-Rosa Kitzbühel bekam Bestnoten, nämlich stattliche 18 von 20 möglichen Punkten.

Umstyling hat sich gelohnt

Auch das Ambiente der Heimatliebe hat die Tester überzeugt. Sie vergaben 9 von 10 möglichen Punkten. „Das freut das Küchenteam aus Kitzbühel sicher ganz besonders, denn das Gourmet Restaurant wurde gerade umgestaltet“, weiß Alexander Saam von berge-exclusiv.de. Hochwertige Naturmaterialien bestimmten die gemütliche und gleichzeitig elegante Atmosphäre – das kam offenbar gut an. Hingucker sind die zynischen Heimatliebebilder von Fotografin Anna-Maria von Sarosdy, die dem Gourmet Restaurant im A-Rosa Kitzbühel eine ganz unverwechselbare Note geben.

Über den Tellerrand hinaus geschaut

Andeas Senn ist Österreicher – das hat seine Küche geprägt. Aber der Spitzenkoch, der in Top-Restaurants in Österreich und der Schweiz gelernt hat, ist auch einer, der sprichwörtlich über den Tellerrand hinaus schaut. Liebevolle Traditionen seiner Heimatküche verbindet er im Gourmet Restaurant des A-Rosa in Kitzbühel mit kreativer Weltoffenheit. Das beschert den Gästen Geschmackserlebnisse der besonderen Art. Handwerkliche Perfektion und puristische Gradlinigkeit zeichnen seine kulinarischen Kreationen aus, bescheinigen ihm die Kritiker. Zum Einsatz kommen im A-Rosa internationale Spitzenprodukte, die immer neu kombiniert werden. „Das Ergebnis können sich die Gäste auf der Zunge zergehen lassen“, lobt Alexander Saam von berge-exclusiv.de.

 

Sonnenskilauf, Shopping und kulinarische Highlights in Kitzbühel

Die großen Neuschneemengen im Januar und die zuverlässige Hochdruckwetterlage ab Februar machen die 170 km Pisten in Kitzbühel so richtig griffig. Carver haben im Skigebiet Kitzbühel besonders viele Pisten zum „weit ausholen“. In Kirchberg glänzen die Abfahrten über der Ochsalm und den Maierlhang im extra breiten XXL – Format. Gleich nebenan, am Pengelstein II, beim Sessellift Kasereck liegt die breiteste Carvingpiste in Kitzbühel. Hier und auch beim Sessellift Zweitausender auf der Resterhöhe gibt es Zeitmessstrecken mit Carving-Bojen. Auch technisch hat das Skigebiet in diesem Winter aufgerüstet. So sorgt in der Hahnenkammbahn bei der Auffahrt eine neue Sitzheizung für noch mehr Komfort. Wetter- und Pistendaten holen sich Skifahrer immer aktuell von über 100 Monitoren, die an verschiedenen Standorten im Skigebiet aufgestellt sind.

 

 

Das Leben in Kitzbühel pulsiert im Tal wie auf den Bergen gleichermaßen

Viele urige Hütten verzaubern mit traditioneller Hausmannskost im Skigebiet. Im Tal lädt zum Abfeiern die Après-Ski-Meile ein. Diese erstreckt sich vom vorderen Hahnenkamm bis in das Stadtzentrum. Für seine unvergleichliche Mischung aus internationalem Flair und Tiroler Gastfreundschaft ist Kitzbühel in der ganzen Welt bekannt. Die Partys im „Londoner“ und „Take Five“ haben Kultstatus. Eine Insider-Adresse ist auch Hansi Hinterseer Lieblingscafé Belluna. Ein einzigartiges Shopping-Flair in der Altstadt vermitteln die Kitzbüheler Modeoriginale Kaspar Frauenschuh, Franz Prader oder Helmut Eder sowie die zahlreichen Mode Boutiquen wie das Bogner Haus, das Moncler Flagship Store, Louis Vuitton, Boss, Gucci, D&G, Prada und Sportalm.

Kitzbühel hat die höchste Haubendichte in ganz Tirol

Mindestens ebenso berühmt, wie für seine Streif, oder den Skilegenden Toni Sailer und Hansi Hinterseer ist Kitzbühel auch für seine zahlreichen Gourmetrestaurants. Gourmets treffen in Kitzbühel auf die größte Haubendichte ganz Tirols. Bobby Bräuer, Chefkoch des „Petit Tirolia“, dem kulinarischen Aushängeschild des Fünfsternehotels Grand Tirolia verhilft dem mondänen Tiroler Skiort seine Haubenvielfalt zu erhalten. Der Wahltiroler wurde vom Gault Millau zum „Koch des Jahres 2012“ gekürt und erneut mit drei Hauben und 18 Punkten ausgezeichnet. Wer verrückte Geschmackskreationen und optische Akrobatik auf dem Teller erwartet, wird überrascht sein. Der 50jährige „allürenfreie und intelligente Koch“, wie er von den Kritikern beschrieben wird, ist für seine Kombination aus klassischer französischer Küche mit mediterranen und vor allem regionalen Produkten bekannt. Für Bobby Bräuer ist es nach 31 Berufsjahren die „schönste und wichtigste Auszeichnung“. In Kitzbühel kochen außerdem Stefan Hofer (zwei Hauben) im Restaurant „Neuwirt“ und Andreas Senn (zwei Hauben) im Restaurant „Heimatliebe“ auf. Rings um das Zentrum hat man mit Jürgen Netwich (eine Haube) eine weitere ausgezeichnete Adresse in Reichweite. Derzeit machen zehn Gourmettempeln mit insgesamt 13 Gault Millau Hauben den Feinschmeckern die Qual der Wahl schwer.

 

 

 

Grand Spa Resort A-Rosa Kitzbühel – Luxus auf der Sonnenseite Kitzbühels

Inmitten der zauberhaften Bergwelt der Tiroler Alpen liegt das Resort im Stil eines Tiroler Schlosses auf der Sonnenseite des Tals, unweit des Wilden Kaisers. Umgeben vom traditionsreichsten Golfclub Österreichs, dem GC Kitzbühel, bietet das Resort seinen Gästen den Blick auf die berühmte und spektakulärste Ski-Rennstrecke der Welt, der Streif. Das Resort hat mit einer Fläche von 6.500 m2 Lärchenholz das größte zusammenhängende Schindeldach Mitteleuropas. Dank seiner besonderen Architektur mit der Fassade aus Naturstein und den typischen Erkern, kleinen Türmchen, hölzernen Fensterläden und überdachten Balkonen, fügt sich die weitläufige Anlage harmonisch in die Umgebung ein. Die 115 Zimmer und 35 Suiten sind auf vier zusammenhängende Residenzen verteilt und vereinen die Optik eines historischen Schlosses mit modernen Elementen. So sind die 28 bis 120 m2 großen Zimmer und Suiten, ebenfalls durch den Tiroler Stil geprägt, aber zugleich modern, komfortabel und in freundlichen, warmen Farbtönen eingerichtet. Skifahren, Golfen, Reiten, Fitness, Bergwandern, Mountain Biking, Essen und Trinken in drei Restaurants, ein vielseitiges Edutainment und Unterhaltungsprogramm.

 

 

Das A-Rosa in Kitzbühel eines der exklusivsten Erholungsgebiete der Welt

Im Grand SPA Resort A-ROSA Kitzbühel befinden Sie sich mitten in den Alpen und treffen auf ausgesuchte SPA-Angebote aus aller Welt. Renommierten Entspannungsmethoden haben ihre Wurzeln in den entferntesten Ländern. Über 3000 m2 sind im SPA-ROSA für den SPA- und Sportbereich vorbehalten. Neben sieben Saunen und Dampfbädern, Hamam, Rasul, einer Eisgrotte, Ruheraum mit Wasserbetten, großem Geräte- und Cardiobereich, Fitnessraumraum und 16 Anwendungsräumlichkeiten, stehen den Gästen ein großzügiger Indoor- und Outdoorpool zur Verfügung. Der Gast genießt Anwendungen aus verschiedenen Kulturen, wie zb. Hamam, asiatische und hawaiianische Verwöhnbehandlungen oder Beauty für Gesicht und Körper mit karibischen Ölen und japanischen Seidenextrakten. Für das individuelle SPA-Erlebnis steht den Gästen eine 75 m2 große Private-SPA Suite zur Verfügung.

Eine Genusserlebnisreise im A-Rosa

Heimatliebe ist ein Restaurant zwischen Edelkitsch, Galerie und Tiroler Bauernstube, das den guten Geschmack über eine echte Österreichische Gourmetküche trifft. „Pur Österreich” sind die Zutaten für einen jungen und neuen Weg mit dem Credo „innovate not immitate”. Gut und geradlinig kochen ist Innovation genug. Für eine radikal regionale Küche zeichnet sich Küchenchef Andreas Senn verantwortlich. Hier wird der Gourmet dem Reiseland Österreich auf höchstem kulinarischem Niveau gerecht. „Eine Kulinarik-Stradivari in rot-weiss-rot” und „Warum der schlechte Geschmack der eigentlich gut Geschmack ist”, diese Frage beantworten sich Gourmets im Restaurant Heimatliebe.

Das Restaurant MONTI E MARE nimmt Sie mit, die Küche von Kitzbühel bis an die Adria ursprünglich und typisch zu erleben und zu schmecken. Das Restaurant spricht die Sprache des Weins und präsentiert eine sorgfältig ausgesuchte Bandbreite erlesener Gewächse, mit denen eine Geschmackserlebnisreise vollends zum Hochgenuss in den Tiroler Alpen wird. Mit dem besten Blick auf’s Schloss, verbinden wir die Cucina alto-borghese, die exklusive Kochtradition der höheren Stände, mit der Cucina povera, der regionalen bäuerlichen Küche, zu schmackhaften Gerichten aus ursprünglichen Zutaten.

Die BAR und der angrenzende Marktplatz im zweiten Obergeschoss sind das Herzstück im A-Rosa mit Bar, Piano, Smoker’s Lounge und einem großen offenen Kamin im Inneren. Daran grenzt die großzügige Terrasse mit herrlichem Panoramablick vom Wilden Kaiser über den Hahnenkamm mit der Streif bis hin zum Pass Thurn.

MOA LOUNGE. Unendlich – die Aufhebung von Endlichkeit. „Unendlich” ist eine abstrakte Vorstellung und deshalb erst recht der Anspruch, ein Geschmackserlebnis unvergesslich zu machen. Moa (more) geht nicht – die Terrasse auf der Sonnenseite Kitzbühels überwindet 9.373 km Luftlinie zu dem Ort, der die Gerichte kulinarisch und die Drinks ganz eigen inspiriert hat.

Sport und Kultur im A-Rosa

Kitzbühel ist ein wahres Eldorado für sportbegeisterte. Im Winter eins der schönsten und mondänsten Skiparadiese der Alpen, im Sommer eine alpine Erlebniswelt für Golfer, Wanderer und Biker. Und mit dem berühmten Hahnenkammrennen, Polo on Snow oder dem Golffestival finden hier auch absolute Top-Events einen würdigen Austragungsort. Wann immer Sie sich für einen Aufenthalt entscheiden, hier residieren Sie in schönster Natur am idealen Ausgangspunkt für außergewöhnliche Aktivitäten, die Sie noch lange in Erinnerung behalten werden.

Kitzbühel – die Perle der Tiroler Berge

In ganz einzigartiger Lage im Nordosten von Tirol schmiegt sich Kitzbühel zwischen die Berge.

Kitzbühel ist Österreichs Wintersportzentrum Nummer eins, Wohlfühloase der Reichen und Schönen, die sich gerade bei den großen Events hier die Klinke in die Hand geben, aber auch gastfreundliches Idyll für erholsame Familienferien in den Tiroler Bergen und der ideale Platz zum Auftanken für Leib und Seele. Und Kitzbühel ist noch viel mehr – so ist sich Alexander Saam, Herausgeber des Reisemagazins berge-exclusiv.de sicher: „Wer in die Kitzbüheler Alpen fährt, begegnet einem Mythos von Weltruhm. Kaum sonst irgendwo ist Urlaub so anregungsreich und energetisch wie in der Welt der Tiroler Berge rund um Kitzbühel.“

700 Jahre alt ist die bezaubernde Altstadt von Kitzbühel in Tirol, die nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten aufweist, sondern die Besucher heute auch mit traditionsreichen Restaurants, noblen Boutiquen und edlen Wellness-Angeboten empfängt. Bereits im Mittelalter erschlossen Siedler das begnadete Fleckchen Erde inmitten der Alpen, sein Wohlstand wurde durch die Entdeckung von Kupfer- und Silberaufkommen im Innern der umgebenden Tiroler Berge begründet. Kitzbühel wurde wichtiger Handels- und Marktplatz von Tirol, wovon das überaus gepflegte und gastliche Ortsbild noch heute zeugt. Die ganz große Legende von Kitzbühel aber wurde 1893 begründet, als der erste Mensch in der Geschichte hier eine kühne Abfahrt auf Skiern vom Rücken der Berge ins Tal wagte. Seitdem ist der Ort, an dem der Wintersport erfunden wurde, auch einer seiner großartigsten Zentren weltweit.

Kitzbühel in den Tiroler Bergen – Tief verwurzelter Enthusiasmus für den Wintersport

Als Franz Reisch 1893 die erste hochalpine Skiabfahrt glückte, legte er den Grundstein für die glanzvolle Zukunft Kitzbühels als Eldorado des hochalpinen Skirennsports. Bereits zwei Jahre, nachdem Reisch vom Kitzbüheler Horn tollkühn ins Tal fuhr, wurden die Berge rund um Kitzbühel zum ersten Austragungsort von Skirennen. Zur Jahrhundertwende fanden hier die ersten Ski-Meisterschaften statt. Seit 1931 lockt Kitzbühl Gäste mit dem Kombinationswettkampf Hahnenkamm-Rennen, dem bekanntesten und aufregendsten Skirennen der Welt. Seitdem werden auf den Rennstrecken Streif und Ganslern, inmitten der Tiroler Berge, die wahren Helden der Berge gekürt. Traditionsreiche Skischulen und ein wahrhaft exzellentes Angebot an Bergbahnen in Kitzbühel lassen bis heute die Herzen aller Skisport-Freunde höher schlagen. Als größtes Seilbahnunternehmen in ganz Österreich stellte die Bergbahn AG Kitzbühel bereits 1948 den ersten zusammenhängenden Skizirkus zur Verfügung. Heute finden Wintersport-Begeisterte ein zusammenhängendes Skigebiet vor, das die Tiroler Berge von Kirchberg in Tirol bis nach St. Johann Tirol verbindet und Kitzbühel mit dem majestätischen Kitzbüheler Horn einschließt.

Kitzbühel im Winter, eine Legende in Weiß

Ein Winterurlaub in Kitzbuehl hat Kultstatus bei all jenen, die schneesichere Berge, fantastische Infrastruktur und inspirierendes Aprés-Ski lieben. Mit 53 Bergbahnen in Kitzbühel können sich Wintersportler die Schneeparadiese der Tiroler Berge erschließen: Rasante Abfahrten, anspruchsvolle Buckelpisten und berauschende Tiefschneestrecken stehen ebenso zur Verfügung wie angenehm einfache Pisten wie die Kaser-Extended. Die Kleinsten verlieben sich ganz schnell in die Welt der Berge und das Vergnügen, auf Skiern zu stehen, wenn sie am Ministreif ihre ersten Schwünge lernen.

Menschen sind erfindungsreich – und Wintersportler scheinen es ganz besonders zu sein. Kitzbühel in den Tiroler Bergen hat sich auf fast jede Variante der Wintersportbegeisterung eingestellt. Unberührte Natur der Berge erwartet Snowboarder und Variantenfahrer auf Skirouten von insgesamt 33 Kilometern. Und auch wenn der Weltruhm von Kitzbühel sich auf den alpinen Skisport stützt, können sich Langläufer ebenso freuen. Rund um den Wilden Kaiser führen auf 500 Kilometern präparierte Loipen durch die Berge, deren Nutzung ausnahmslos kostenfrei ist. Alexander Saam, empfiehlt: „Die schneesichere Höhenloipe am Pass Thurn bietet Langläufern einen atemberaubenden Ausblick.“

Sportliches Schneevergnügen – dazu braucht´s nicht immer Bretter. Bob und Rodelbahnen versprechen in Kitzbühel ebenso rasante Abfahrten, auf der Gaisberg-Rodelbahn sogar bis in die Nacht hinein. Als Wintererlebnis in den Bergen lässt sich herrlich eine Wanderung zur Kelchalm in Aurach oder der Trattenbachalm in Jochberg mit einer Fahrt auf den dortigen Rodelbahnen verbinden. Das Wintermärchen inmitten der Tiroler Berge wird in der Adventszeit komplett. Der märchenhafte Christkindlmarkt in der Kitzbüheler Innenstadt lässt die Herzen von Groß und Klein höherschlagen. Schneeschuhwanderungen oder eine romantische Pferdeschlittenfahrt geben weißen Tagen in Kitzbühel eine beschauliche Note. Ein besonderes Erlebnis ist auch das Neujahrsfeuerwerk inmitten der Berge auf der Rasmusleiten.

Die Sportstadt Kitzbühel bringt Bewegung in die Tiroler Berge

Nicht nur im Wintersport steht Kitzbühel in Tirol für Pionierleistungen und Rekorde. Auch Golfer lieben Kitzbühl. „Vor dieser sensationellen Kulisse schroffer Berge und grüner Hügel ist das Golfspiel eine ganz besonderer Genuss“, so Alexander Saam. Vier Golfplätze in unmittelbarer Nähe der attraktiven Altstadt und dreißig weitere in der Region machen Kitzbühel zum Golfzentrum Österreichs. Golfschulen und -akademien führen auch Neulinge bestens an den gesunden, sanften Sport heran, und erfahrene Profis treffen garantiert auf viele Trainingspartner. Hier in der frischen Luft der Tiroler Berge ist Golfen eine ganz besonders heil- und erholsame Erfahrung.

Seit Ende 2006 bietet Kitzbühel seinen Gästen eine weitere Attraktion für grenzenlos aktive Ferien in den Bergen. Der Mercedes-Benz Sportpark sorgt seitdem in der immer schon visionären sportlichen Welt von Kitzbühel für ein neues Glanzlicht der Superlative. Die einzige Curlinghalle in Österreich ist jetzt auch Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften. Und natürlich können sich auch kleine und große Gäste hier an der außergewöhnlichen Sportart der Berge versuchen. Wer vom wagemutigen Klettern auf die schroffen Gipfel der Tiroler Berge träumt, kann im modernen Sportpark unter besten und sichersten Bedingungen an der Kletterwand üben. Von Eisprinzessin bis König des Pucks: Im Mercedes-Benz Sportpark in Kitzbühel werden Träume auf Kufen wahr. Events wie Eispartys und nächtliche Eisdiscos entsprechen der Lust der Urlaubsgäste auf ausgelassene Stunden voll Action.

Auf den Sattel, fertig los: Biker-Paradies Kitzbüheler Alpen

Nicht nur auf Skiern im Wintern, auch auf zwei Rädern im Sommer, versprechen die Berge um Kitzbühel sensationelle Abfahrt-Erlebnisse. Die Biker-Tour aufs Kitzbühler Horn ist etwas für passionierte Sportler, die am Abend voller Stolz auf ihren Tag zurück blicken wollen. Denn es geht nicht etwa mit der Bergbahn von Kitzbühel aus auf den Gipfel, sondern reine Muskelkraft bezwingt dann den herausforderungsvollsten Radberg in ganz Österreich. Mit einer Steigung von bis zu 22,3 Prozent ist die Tour aufs Kitzbüheler Horn auch die glanzvollste Etappe der Österreich-Radrundfahrt, auf der schweißtreibende 950 Höhenmeter inmitten der Tiroler Berge zu überwinden sind. So empfängt die legendäre Sportwelt von Kitzbühel nicht nur die Top-Athleten des Wintersports, sondern auch die internationalen Stars des Radsports. Aber auch zahlreiche gut trainierte Hobby-Biker testen ihr Leistungsvermögen auf der Strecke der Sieger oder einer der 14 anderen Trainingsstrecken, die inmitten der Berge beispielsweise den Blick auf den Wilden Kaiser freigeben oder auf das Dach des mächtigen Großglockner führen.

Das Radwegenetz rund um Kitzbühel umfasst über 1.200 Kilometer Panoramastrecken für Zweirad-Begeisterte. Frischluftzufuhr und großartige Ausblicke auf die umgebenden Tiroler Berge sind auch bei Touren mit gemäßigteren Steigungen und Schwierigkeitsgraden garantiert. In der größten E-Bike-Region weltweit werden 275 Fahrräder verliehen, die bei anstrengenden Steigungen die Fahrt mit Elektroantrieb unterstützen. So lassen sich rund um Kitzbühel auch idyllische, hochgelegene Almen und schöne Vesperhütten auf den Rücken der Berge mit dem Zweirad erklimmen und die Tiroler Bergwelt genießen. Glückshormone werden frei, wenn es wieder rasant bergab ins Tal geht. Die Biker-Lust im Sommer in Kitzbühel steht den Abfahrtsfreuden der Winterurlauber in nichts nach.

Endlose Wanderlust auf den sattgrünen Höhen der Tiroler Berge

Unkompliziert und lustvoll entdecken Wanderer die Berge rund um Kitzbühel, St. Johann in Tirol und Kirchberg in Tirol. Wer mit Wanderschuhen, Regenjacke und Rucksack anreist, ist bestens gerüstet für die Entdeckung seiner Lieblingswege durch die Kitzbüheler Alpen. Das gut ausgebaute Netz an Wanderwegen umfasst über 1.000 Kilometer, die den Genuss der herrlichen Almenlandschaften, den Duft frischen Grases im Sonnenlicht und die stete Kulisse der Tiroler Berge bei gesunder Aktivität erleben lassen. Zahlreiche Tourenvorschläge und beste Ausschilderung unterstützen den Wanderer, gleich ob er hoch und sportlich hinaus will oder familienfreundliche, gemütliche Pfade durch die Berge von Tirol sucht. Auch kinderwagengeeignete Rundwege lassen sich in den Kitzbüheler Alpen finden, Familien und Ruhesuchende können ihre Touren von einer Unterkunft in St. Johann oder Kirchberg in Tirol aus planen, wo es etwas ruhiger zugeht. Die Idylle der schönen kleineren Orte in den Kitzbüheler Alpen lässt sich stets mit einem Ausflug in das Flair des nahegelegenen Hauptorts Kitzbühel verbinden.

Alexander Saam empfiehlt: „Besondere Wandererlebnisse in der Welt der Berge von Tirol versprechen zwischen Mai und Oktober geführte Ausflüge, häufig sogar kostenfrei.“ Die Wanderführer von Kitzbühel, allen voran Engelbert, kennen nicht nur die schönsten Plätze der Berge, sondern stellen auch thematische Erlebnistouren zusammen, bei denen die Teilnehmer mit dem bäuerlichen Brauchtum rund um Kitzbühel und besonderen Spezialitäten aus der urigen Almküche Bekanntschaft schließen können. Und wer immer schon einmal ganz romantisch im Mondlicht wandern wollte, kann diese herrliche Erfahrung in Kitzbühel mit der Unterstützung durch die sichere Ortskenntnis der Wanderführer von Tirol machen.

Aktive Sommerzeit in Kitzbühel: 1001 Ideen für Entdecker der Tiroler Berge

Eine Wanderung durch die Landschaft der faszinierenden Kitzbüheler Grasberge verwöhnt allein schon alle Sinne und verspricht damit einen unschlagbaren Erholungswert. Neben den Naturschönheiten entdecken Urlauber in der idyllischen Welt der Berge viele bewirtschaftete Almhütten, die zur zünftigen Jause einladen oder bei besonders eindrucksvollen mehrtägigen Touren eine urige Unterkunft inmitten der Tirol-Bergwelt bieten. Mit ausgedehnten Gletscherlandschaften, eiszeitlichen Talschlüssen, imposanten Wasserfällen und riesigen Schwemm- und Murenkegeln zeigt der Nationalpark Hohe Tauern, unweit von Kitzbühel, ein anderes faszinierendes Gesicht der Tiroler Berge.

Schroff und majestätisch ragt der Wilde Kaiser in den Kitzbüheler Alpen aus der oft lieblich-grünen Umgebung. Für Kletterer ist der berühmte Gipfel Anziehungspunkt Nummer eins. Prominente Bezwinger der Berge, wie die Pioniere Hans Dülfer und Hemann Buhl, verdankten dem Kletterparadies Wilder Kaiser in Tirol beste Trainingsmöglichkeiten. Zahlreiche Kletterfans tun es ihnen heute gleich und die Kletterszene in Tirol und München kennt in der Welt der Berge kaum ein beliebteres Ziel als das Kaisergebirge bei Kitzbühel.

Kitz Running – powervoll ist nicht nur der Name des Kitzbühl-Angebots für all jene Läufer, die ihr Hobby am liebsten inmitten der Berge ausüben. Auf 170 Kilometern finden sie rund um Kitzbühel ihr Eldorado mit allen Möglichkeiten vom sanften Jogging bis zum Hochleistungstrail. Eines der anspruchsvollsten Laufrennen, das die Welt der Berge kennt, ist seit 1979 der KitzbühelerHornlauf, hochgradige Inspiration für alle, die persönliche Trainingsergebnisse in den Kitzbüheler Alpen forcieren. Last not least wurden rund um Kitzbühel auch die Nordic-Walking-Möglichkeiten kontinuierlich ausgebaut. „Dieser sanfte Ausdauersport liegt voll im Trend, da er gleichzeitig schonend und effektiv alle Muskeln beansprucht. Die paradiesischen Rundwege rund um Kitzbühel sind für Nordic Walking ideal.“, so Alexander Saam weiter.

Übernachten in Kitzbühel: Gut gebettet inmitten der Tiroler Berge

Wo sich die Welt trifft, um die Berge zu genießen, darf man zu Recht ein ausgesprochen einladendes Übernachtungsangebot erwarten. Eine große Auswahl an gut ausgestatteten Ferienwohnungen, charmanten alpenländischen Appartements und freundlichen Pensionszimmern steht in Kitzbühel ebenso wie in den umliegenden Orten Kirchberg in Tirol und St. Johann Tirol zur Verfügung. Häufig am sonnigen Hang der Berge gelegen, erwarten den Urlauber schon beim Aufstehen so atemberaubende Panoramablicke, dass die Lust auf einen aktiven und erlebnisreichen Tag sofort geweckt wird. Wenn die bezaubernd klare Luft der Tiroler Berge durchs geöffnete Fenster strömt, kann ein neuer wunderbarer Tag in den Kitzbüheler Alpen beginnen!

Der Tourismus hat sich in Kitzbühel auf höchstem Niveau entwickelt und die Schönheiten der Berge werden vom besonders edlen Interieur in den zahlreichen 4- und 5-Sterne-Hotels ergänzt. Einige der schönsten und komfortabelsten Hotels von Tirol befinden sich mit Sicherheit in Kitzbühel. Nicht nur, wer sich die Alpenmetropole aussucht, um inmitten der Kulisse der Berge den Bund fürs Leben zu schließen, kann sich in Kitzbühel eine traumhafte Suite reservieren lassen. Die luxuriösen Hotels der Alpenmetropole verwöhnen mit ausgefeiltem Design, bestem Service, ausgedehnten Spa-Bereichen und exzellenter Küche.

Besonders urig, wohlduftend und gesund schläft es sich in Räumen, die mit Möbeln aus Zirbenholz ausgestattet sind. In Hotels und Pensionen in Kitzbühl und Umgebung findet dieser einheimische Rohstoff wieder vermehrt Verwendung. Viele Besucher schwärmen nicht nur von der ästhetischen Ausstrahlung und dem angenehmen Geruch des besonderen Holzes, nachgewiesen ist auch die gesundheitsfördernde Wirkung dieses wunderbaren Naturstoffs der Tiroler Berge. „Tiefer Schlaf und eine regenerative Wirkung auf Herz und Kreislauf verleihen Gastzimmern mit Zirbelholzeinrichtung ihren besonders hohen Erholungsfaktor“, erläutert Alexander Saam.

Mondänes Flair für Stars und Fans – Luxus und Glamour in denTiroler Bergen!

Frisch ist die Luft, die die umgebenden Berge umweht und keck der Luxus, den Kitzbühel am Fuße von Hahnenkamm und Kitzbüheler Horn, ausstrahlt. Eine einzigartige Symbiose aus heimatlicher Verbundenheit und selbstbewusster Tradition mit internationalem Lifestyle und seinen Labels macht das Shopping-Angebot in Kitzbühl aus. Frau trägt hier Dirndl oder die neuste Abendrobe aus Paris, beides passt zu Kitzbühel. Urige Handwerkskunst aus Tirol wird in charmanten Lädchen angeboten, gleich nebenan locken Schmuck und Design der international führenden Hersteller. Wo sonst lässt sich die Entrücktheit der Berge mit solch kosmopolitischer Geschmackssicherheit verbinden? Zahlreiche Prominente haben Kitzbühl zu ihrem Wohnsitz erkoren oder kehren immer wieder. Sehen und gesehen werden ist das Motto der Stunde erst Recht bei den großen Events, allen voran dem Hahnenkammrennen, das Jahr für Jahr im Jänner, wie man hier in den Bergen von Tirol sagt, Zehntausende von Besuchern nach Kitzbühel lockt. Die Berge stehen dann ganz im Zeichen des Siegesrauschs der Top-Skifahrer der Welt – und am Fuße der Pisten feiert die Stadt ihre Legende, ihre Anziehungskraft und ihr Publikum. Die Luft ist adrenalingeschwängert und die Parties dieser Winterwelt haben absoluten Kultstatus. Die halbe Welt schaut dann am Fernsehgerät nach Kitzbühel, aber nur wer vor Ort sein kann, schnuppert wahrhaft die Luft eines Mythos.

Genießerort Kitzbühel in den Tirol Bergen: Wellness und Kulinarik

Wer Bürostress und Alltagsanspannung hinter sich gelassen hat, kann sich in Kitzbühl herrlich verwöhnen lassen. Vermisste Kraft lässt sich schnell in der frischen Luft der Berge auftanken, die Seele entspannt an einem der legendären Kraftorte, die Kitzbühel auszeichnen, auf dem Kreuzweg zur Einsiedeleikapelle etwa oder am Schwarzsee, dem wärmsten Moorsee in den Alpen. Eine Wanderung zum Sintersbacher Wasserfall ist ein Wellness-Geschenk, das die Natur der Tiroler Berge ganz umsonst bereithält.

Nach einem aktiven Tag bieten zahlreiche Hotels in Kitzbühl Wohlfühlanwendungen, die die Erholung noch zusätzlich unterstützen. Anregungen aus aller Welt wurden in Kitzbühel aufgenommen, und so reicht das Spektrum an Verwöhnangeboten von fernöstlichen Massagen über innovative Beauty-Anwendungen bis zu ausgeklügelten Fitnesskonzepten. Besonders empfehlenswert ist es, die regenerativen Kräfte der heimischen Berge zu nutzen. Moorpackungen aus den Bergseen der Umgebung oder eine gehaltvolle Alpenkräuterpflege, herrlich duftende Dampfbäder und modernste Bio-Alpen-Saunas bieten Entspannung pur.

Auch kulinarisch liegt Kitzbühel in Tirol ganz vorne. Die Österreichische Auszeichnung für meisterhafte Kochkunst, die Hauben, wurden nirgends im Land so häufig vergeben wie hier in den Tiroler Bergen. Von wohlschmeckenden traditionellen Stärkungen wie Kaiserschmarrn und Speckknödeln, die am besten in der frischen Luft der Berge auf einer urigen Almhütte schmecken, bis zum Candle-Light-Menü auf Weltklasseniveau reichen die Möglichkeiten, in Kitzbühel den Gaumen zu erfreuen. In der Bio- und Aromaküche von Kitzbühel setzt man vielerorts auf die erstklassigen landwirtschaftlichen Produkte der Berge von Tirol. Seit 2010 können sich Genießer sogar einen echten Kitzbühler Tropfen schmecken lassen. Die Weinkreation aus Cabernet Sauvignon und Merlot heißt, wie sie in Kitzbühel heißen muss – The Legend. Und damit lässt sich bestens auf die Legende der Tiroler Berge anstoßen: Kitzbühel, den Ort, an den man immer wiederkehren möchte.

 

 

Hüttenwanderungen in der Ferienregion Kitzbühel Alpen

In den Kitzbühel Alpen gibt es viele insgesamt 190 Möglichkeiten zur Einkehr am Berg. Die Bruggeralm in Jochberg mit ihrem fantastischen Frühstück, die Angerl Alm in Erpendorf, das Westendorfer Brechhornhaus und das Alpengasthaus Rigi auf der Hohen Salve zählen zu den beliebtesten Almhütten der Kitzbühel Alpen.

Bei Hüttenwanderungen in der Ferienregion Kitzbühel Alpen zählen nicht die meisten Höhenmeter oder höchsten Gipfel, es geht vielmehr um die beste Einkehr bei einer Brettljause, Kassalmspatzl, Tirol Gröstl, Kasspressknödel oder Kaiserschmarrn. Bei Touren mir Berg- oder Wanderführern gilt das ebenso wie wenn man auf eigene Faust von Hütte zu Hütte unterwegs ist. Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Mehrtagestour im Kaisergebirge zwischen Kufstein und St. Johann in Tirol. In weniger als vier Tagen schafft man auch eine kulinarische Tour von Kelchsau nach Kirchberg. Bei dieser Tour durch die Kitzbühel Alpen besticht die Aussicht auf die Hohen Tauern und den Wilden Kaiser. Die Hütten auf dieser Tour sind bekannt für ihre hervorragende Küche mit Spezialitäten aus Tirol. Das Gasthaus Steinberg und die Labalm sind Mitglied der Vereinigung Brixentaler KochArt.

 

Die Kitzbühel Alpen bieten über 800 Kilometer Radwege

Über 800 Kilometer Mountainbike Trails und 250 Kilometer Radrouten bringen Biker in den Kitzbühel Alpen auf Touren. In allen Schwierigkeitsgraden stehen insgesamt 55 markierte Mountainbike Routen in verschiedenen Varianten zur Verfügung. Das große Angebot und die hohe Qualität in den Kitzbühel Alpen hat der Bike Region das Gütesiegel „Approved Bike Area“ von Mountainbike Holiday gebracht. Herausragend sind die Trails auf der Hohen Salve und der nach der 25-jährigen Brixentaler MTB Gesamtweltcup Gewinnerin, Lisi Osl Singletrail am Gaisberg.

Der TransKitzAlp zwischen Wörgl und Kitzbühel verspricht mit seinen 5.400 Höhenmeter ein viertägiges Hardcore Bike Erlebnis. Die Kitzbühel Alpen zählen außerdem zu dem 800 Kilometer langen Tirol Bike Trail. Der längste zusammenhängende Rundkurs in den Alpen geht von Wörgl über Hofpgarten nach Söll, danach in die Wildschönau, dann ins Alpbachtal wieder zurück nach Wörgl. Alle Touren der Kitzbühel Alpen sind ausführlich im Internet unter www. kitzalps.com/touren mit GPS Tracks und Höhenprofil dargestellt.

In den Kitzbühel Alpen  finden seit über 70 Jahren schon die wichtigsten Bike Sportveranstaltungen Österreichs statt. Hoppy Biker und Profis aus aller Welt treten beim Kitz Alp Festival in die Pedale. Die Österreich Rundfahrt und das Kitzbühel Horn Bergradrennen zählt zu den größten Herausforderungen bei den Straßenrennfahrern. Das Kitzbühel Horn ist mit 22 Prozent Steigung der steilste und anspruchsvollste Anstieg im Profiradsport in Österreich. Auch Hobbyfahrer haben hier die Möglichkeit ihre Kräfte unter Beweis zu stellen, dafür wurde eigens eine feste Zeitmessanlage installiert. In St. Johann in Tirol kämpfen im August über 3000 Rennfahrer aus 45 Nationen um den begehrten Radweltpokal. Die Bike Academy in Kirchberg geben Profis „Nachhilfe“ in Sachen Fahrtechnik. Fünfmal die Woche werden außerdem geführte Biketouren in die Kitzbühel Alpen angeboten. Die Bikeguides in Hopfgarten gehen dreimal in der Woche mit Bikern aller Könnerstufen auf die schönsten Trails der Kitzbühel Alpen

 

Mit dem Shuttle ganz bequem vom Flughafen in die Kitzbühel Alpen

Direkt vom Flughafen ins Hotel zum Fixpreis, einfacher und preiswerter geht es kaum. Andis Taxi und Kitzbühel Alpen Marketing bieten täglich einen schnellen, günstigen und bequemen Weg vom Flughafen in Salzburg in die Region Kitzbühel. Für 33.- pro Person und Strecke bringt das Flughafen Shuttle Gäste zu Urlaubsbeginn direkt ins Hotel und zum Urlaubsende wieder zum Flughafen nach Salzburg.

Bis zu 24 Stunden vor Ankunft kann das Shuttle der Kitzbühel Alpen im Internet unter www.kitzalps.com/shuttle reserviert werden. Am Ausgang der Gepäckhalle werden die Gäste vom Fahrer abgeholt und zum Taxi begleitet. Je nach Lage des Hotels beträgt die Fahrzeit von Salzburg zwischen 40 und 90 Minuten. Mindestbelegung eines Shuttles sind zwei Personen.

Vom Flughafen Innsbruck kostet das Shuttle 42.- Euro pro Person und Strecke, vom Münchner Flughafen über Four Seasons Travel, 58.- Euro pro Person und Strecke.

 

Qualitätsprodukte aus den Kitzbüheler Alpen

Als einen der Touristischen Trends in der Zukunft sieht Zukunftsforscher Andreas Reiter die Regionalisierung in den Kitzbüheler Alpen. Produkte aus der Region haben kurze Transportwege, erhöhen die regionale Wertschöpfung und sind vor allem authentisch. Das Prinzip der Nachhaltigkeit nehmen immer mehr Urlauber in ihre Urlaubsplanung mit auf. In der Ferienregion Kitzbühel Alpen zählen dazu Spezialitäten aus biologischem Anbau, Käse aus dem Felsenkeller oder die traditionelle Lederhose aus Tirol.

Metzgerei Hubers Bio-Spezialitäten aus den Kitzbüheler Alpen

Mit original Bio Spezialitäten war Sepp Huber (vielfacher Wurst – Weltmeister) in den Kitzbüheler Alpen Vorreiter in der Entwicklung für ein nachhaltiges Bewusstsein für die Region. Sepp Huber blickt auf eine über 200 Jährigen Unternehmensgeschichte zurück in der ausschließlich heimische Produkte aus den Kitzbühel Alpen Grundlage seines Erfolgs wahren. www.tirolspeck.com

Der Felsenkeller Käse aus der Käserei Wörgl

Einen einzigartigen Reifungsprozess durchlebt Käse der speziell in einem Felsenkeller gelagert wird, eine Methode die heute fast nur noch in den Kitzbühel Alpen zu finden ist. Die hohe Luftfeuchtigkeit und konstante kühle Temperatur geben dem Käse ein aromatisches und kräftige Aroma.

Feinste Tropen und edle Brände aus Brixen im Thale

Die Schnapsbrennerei Erber in Brixen im Thale pflegt die Kultur des Schnaps brennen in den Kitzbühel Alpen schon seit mehr als vierhundert Jahren. Die verschiedenen Sorten können Besucher in der Schaubrennerei verkosten. Die Brennerei in den Kitzbühel Alpen wurde bereits mehrfach mit dem „Master-Class Distillery“ ausgezeichnet. Eine Auszeichnung für die weltbesten Spirituosen beim World Spirits Award.

Familien Brauerei Huber in St. Johann in Tirol

Seit 1727 gibt es die kleine aber feine Brauerei in den Kitzbühel Alpen. Eine Besonderheit ist das in der Spitze des Brauturms untergebrachte Braustüberl in 27m Höhe mit Blick über St. Johann in Tirol. Das bekannte Huber Bier wird in vielen Gasthäusern der Region ausgeschenkt.

Granderwasser mit Kraft und Energie

Seine ursprüngliche Ordnung gibt der Erfinder aus Kitzbühel, Johannes Grander, dem Wasser zurück. Granderwasser ist mittlerweile weltbekannt und wird natürlich auch in vielen Hotels der Kitzbühel Alpen ausgeschenkt. Das besondere an Granderwasser ist, Wasser wird wieder neu belebt, wirkt kraftvoll und stark. www.grander.com

Die Lederhosen von Markus Ritsch

Einer der besten Lederhosen Macher in den Kitzbühel Alpen und wohl auch in Tirol ist Markus Ritsch vom Lederstadl in St. Johann. Markus Ritsch verwendet für die Lederhosen ausschließlich Leder von heimischen Lieferanten. Die Lederhosen zeichnen sich durch aufwendige traditionelle Stickereien aus. Seine Lederhosen finden sich auch immer wieder bei den Promis zum Oktoberfest auf der Wiesn.

 

Kitzbühel das Golfzentrum der Alpen

Mit 15 Golf Hotels, vier traumhaften Golfplätzen mit 54 Löchern, 30 weitere Anlagen in unmittelbarer Umgebung, zahlreiche Golf Tourniere, Events und speziellen Golf Packages ist Kitzbühel einer der Top Golf Destinationen in den Alpen.

In Kitzbühel ist es zum Abschlag in der traumhaften Natur nicht weit. Nur fünf Minuten mit dem Auto liegen die Golfplätze GC Kitzbühel, GC Eichenheim, Golfclub Schwarzsee (GC) sowie der Golf- und Landclub Rasmushof (GLC) vom Ortskern Kitzbühel entfernt. Die Golfplätze bieten insgesamt auf 54 abwechslungsreichen Löchern genügend Gelegenheit auf Birdies und Pars für jede Spielstärke und Anspruch. Jeder der Golfplätze hat eine eigene Golfschule mit insgesamt zehn PGA Pros.

Golfen wie die Profis im Golfclub Schwarzsee

Im Golfclub Kitzbühel haben auf Fairways und Grüns schon zahlreiche namhafte Profis ihre Schläger geschwungen. Der Par 72 Championship Course auf 6.131 Metern Länge war bereits Austragungsort der „Kitzbühel Golf Alpin Open“ aus der European Challenge Tour, in Europa die zweithöchste Profiliga. Der Golfclub Kitzbühel Schwarzsee lässt mit seinem einzigartigen Panorama auf die Kitzbüheler Alpen jedes Golfer Herz höher schlagen, egal ob Anfänger oder Profi.

Golfen auf höchstem Niveau im Golfclub Eichenheim

Ein Kunstwerk sondergleichen erwartet Golfer wenn Kyle Phillips das Design für einen Golfplatz entworfen hat. Was aber konnte überhaupt noch verbessert werden in dieser traumhaften Umgebung zwischen Aurach und Kitzbühel? Ganz einfach, ein weiterer erstaunlicher Golfplatz, wo das Golferlebnis und jedes einzelne Loch unglaublich ist.

Durch das Alpine Geländer der Kitzbüheler Alpen zieht sich das Layout des Platzes vor dem Hintergrund des Hahnenkamm, Wilder Kaiser und hohe Tauern im Vordergrund die Laubwälder, Bäche und Schluchten. Eingebettet in dieser einzigartigen Naturlandschaft zählt der Golfclub Eichenheim zweifelsohne zu den schönsten in den Alpen. Nicht umsonst wurde die Anlage schon mehrmals zu den 100 besten Golfplätzen Europas gewählt. Direkt am Golfplatz befindet sich das luxuriöse Hotel Grand Tirolia.

Viel Tradition im Golfclub Kitzbühel

Der älteste Golfclub in Kitzbühel in sonniger Lage kann auf einzigartige sportliche Erfolge seiner Clubmitglieder blicken und verfügt über die meisten „Singel Handicaper“ in den Alpen und Österreich. Der Golfclub Kitzbühel zählt in Österreich zu den bekanntesten Golfclubs überhaupt. Direkt am Golfplatz liegt das fünfsterne Hotel Grand SPA Resort A-Rosa. Das Clubhaus liegt fantastisch am See mit Blick auf die alten Schlossmauern.

Golfen auf der weltbekannten Streif im Golfclub Rasmushof

Der Golfclub Rasmushof bietet Golfern ein ganz besonderes Erlebnis. Im Zielbereich der weltbekannten Streif am Hahnenkamm, dort wo im Winter die internationalen Stars des Skizirkus ihre Schwünge ziehen, liegt der Golf- und Landclub Rasmushof in Kitzbühel. Über ein Mindestmaß an Kondition sollte man jedoch verfügen, wenn man so manche Hanglage des 9 Loch Course meistern möchte.

 

 

Kitzbühel Tirol eine der größten E-Bike-Regionen in Europa

Die Ferienregion Kitzbüheler Alpen in Tirol war wieder einmal Vorreiter dieses sanften, neuen Trends. Mit „Rückenwind“ kommen jetzt auch weniger trainierte Biker mit eigener Muskelkraft auf die wunderschönen Almen, Bergseen und Aussichtspunkte in der Region. Mehr als 70 Ausflugsziele stehen E-Biker in der Region Kitzbühel zur Verfügung, da kommt bestimmt keine Langeweile auf. In der Gamsstadt Kitzbühel gibt es alleine drei Shops und acht Hotels, in denen der Gast die E-Bikes leihen kann. In den Berggasthäusern der vorgeschlagenen Touren, können problemlos die Akkus der E-Bikes getauscht werden. Das bedeutet „Rückenwind Garantie“ auch auf längeren Touren. Insgesamt stehen in der gesamten Region Kitzbühel Alpen den Gästen 500 E-Bikes und 190 Verleihstationen und Akkuwechselstationen bereit. Das macht die Region um Kitzbühel zu einer der größten E-Nike Destinationen der Welt.

In der E-Bike Karte der Kitzbüheler Alpen sind die schönsten Routen mit allen dazugehörigen Informationen übersichtlich und detailliert zusammengefasst. Wegen seines umspannenden Netzes an Akkuwechselstationen sind in der Region Kitzbühel Alpen auch längere Ausfahrten und Mehrtagestouren möglich. Auf den ausgewiesenen Stercken liegen malerische Dörfer, Almen, Schnapsbrennereien, urige Wirtshäuser und aus dem Fernsehen bekannte Drehorte von „Soko Kitzbühel“ und der „Bergdoktor“.

 

Themenwandern in den Kitzbühel Alpen

Vier spannende Ausflugstipps in die Erlebniswelt der Kitzbühel Alpen sollen Appetit machen auf Wandern und Abenteuer.

Eine Kapelle mitten im Kirchturm

Kapellen findet man meist an besonderen Orten. In der Nähe von Maria Stein in den Kitzbühel Alpen geht eine Rundwanderweg (1 ½ Std.) vorbei an vier dieser außergewöhnlichen Plätzen mit seinen Kapellen. Schon über 250 Jahre alt ist die auf einen Fels gebaute Steinkapelle Angerberg, sie ist nur über eine schmale und steile Steintreppe erreichbar. Der Rundwanderweg geht über 5 km ohne große Höhendifferenz zur Gatterer Kapelle, Wartlstein Kapelle und zur Wallfahrtskirche Mariastein. Um zur Gnadenkapelle mitten im Kirchturm zu gelangen, müssen 150 Stufen erklommen werden. Den Namen hat die Kapelle durch die „Maria am Stein“.

Eine Wanderung auf der schwersten Skiabfahrt der Welt

In den Kitzbühel Alpen gibt es viele Skiabfahrten und Wanderungen, aber es gibt nur eine Streif und nur eine Wanderung über Piste am Hahnenkamm, die zu den schwersten Pisten der Welt zählt. Eine Herausforderung, nicht zuletzt wenn man sich die Daten der Strecke ansieht. Die Abfahrt ist 3,5 km Lang, der Streckenabschnitt Mausefalle mit 85% das steilste Stück der Piste, der Zielschuss beim Abfahrtsrennen das schnellste Teilstück, auf dem die Rennfahrer 140 km/h erreichen können. Wie es sich als Rennfahrer anfühlt, kann man kostenlos im Simulator in Hoch Kitzbühel erproben.

Mit Steinen werfende Riesen

Herrliche Bergsehen entstehen, wenn Riesen mit Steinen werden. In Hochbrixen in den Kitzbühel Alpen am Filzalmsee erfahren Wanderer auf dem Riesenweg, wie ein Riese einen gewaltigen Steinbrocken im Streit nach seinem Gegner warf und damit ein gewaltiges Loch in die Hohe Salve riss. Durch das Loch entstand der Filzalmsee. Heute führt um den Filzalmsee der Riesenweg, vorbei an der Hand des Riesen und dem Auge. Der Riesenweg kann problemlos mit Kinderwagen begangen werden und ist für Jung und Alt ein Erlebnis. Am See laden zahlreiche Spielplätze zum verweilen ein.

Das Abenteuer im Hochmoor in den Kitzbühel Alpen

Etwas Faszinierendes und gleichzeitig Unheimliches strahlen Moore aus. Häufiger Bodennebel, das schwarze Wasser des Moors, der Geruch sind Basis für schaurig schöne Geschichten. Die wenigsten wissen, Moore sind voller ökologischer Schätze in der Eiszeit entstanden. Lehrreichen und natürlich auch schaurige Moor Geschichten erfahren Besucher der Erlebniswelt Moor in den Kitzbühel Alpen. Zahlreiche Gasthäuser laden um das Moor zum Verweilen ein. Die Erlebniswelt Moor ist bequem mit dem Bummelzug vom Ortszentrum in St. Johann erreichbar.

Über 25 Themenwanderwege und 10 Bergerlebniswelten gibt es in den Kitzbühel Alpen.

 

 

Kitzbühel in Tirol die Stadt des guten Geschmacks und der Luxus Hotels

Die malerische Altstadt von Kitzbühel mit ihren Tirol er Häusern, dem Kitzbüheler Horn und legendären Hahnenkamm am Horizont ist weltbekannt und gehört nicht nur deshalb zur Vereinigung „Best oft he Alps“. In Tirol bietet Kitzbühel die meisten Luxushotels und höchste Dichte an Haubenlokalen. Kitzbühel mit ihren Feriendörfern Jochberg, Aurach und Reith haben zusammen sechs fünfsterne Hotels, zwei viersternesuperior Hotels und über 23 viersterne Hotels. In der Gamsstadt hebt sich das gastronomische Angebot deutlich vom Standard ab. Freunde des guten Geschmacks können derzeit unter 10 Gourmettempel mit insgesamt 13 Gault Millau Hauben auswählen. Koch Virtuosen wie Bobby Bräuer (drei Gault Millau Hauben), Andreas Senn und Stefan Hofer (jeweils zwei Gault Millau Hauben) führen die Gourmet Rangliste in Kitzbühel an. Verantwortlich für die herausragende Qualität der Küche in Kitzbühel sind auch die regionalen Produkte die zum größten Teil von einheimischen Bauernhöfen kommen.

Mit mondänen Haute Couture Boutiquen punktet die schöne Altstadt von Kitzbühel. Mode Labels wie Louis Vuitton, Boss, Moncler, Bogner, Swarovski und Sportalm geben sich hier ein Stelldichein. Interessierte können dazwischen überall echte Handwerkskunst aus Tirol erstehen. In den zahlreichen Cafés in der Fußgängerzone und der „Nightlife Meile“ treffen das ganze Jahr über Menschen aus der ganzen Welt zusammen. Zu den Top Adressen in Kitzbühel zählen das Hinterstadt 24, Lois Stern, Rosis Sonnenbergstubn, die Alte Wache, der Haller-, Egger und Tischler Wirt, ganz besonders der Neuwirt und das Lieblings Café von Hansi Hinterseer, das Belluna. Kitzbühel ist für diese einzigartige Mischung aus internationalem Flair und Tiroler Gastfreundschaft weltbekannt.

Haubenlokale in Kitzbühel

3 Gault Millau Hauben: Grand Tirolia Eichenheim (Bobby Bräuer)

2 Gault Millau Hauben: Restaurant Neuwirt, Hotel Schwarzer Adler (Stefan Hofer), Restaurant Heimatliebe im A-Rosa (Andreas Senn)

1 Gault Millau Haube: Wirtshaus zum Rehkitz J(ürgen Netwich), Lois Stern (Lois Stern), Kaiserhof, (Ernst Köstenbaumer), Hinterstadt 24 (Walter Hiedl), Bärenbichl-Stube (Anton Aufschnaiter), Schwarzer Adler Jochberg (Andreas Wahrstätter), Schwedenkapelle (Andi Lechner)

 

 

Das Tirol – das Hideaway in Jochberg bei Kitzbühel mitten in den Kitzbüheler Alpen

Mit dem klassischen österreichischen Baustil hat „Das Tirol“ etwa so viel zu tun wie Bauhaus mit Barock, nämlich nichts. Und dennoch ist das luxuriöse Fünf-Sterne-Haus mit seinem holzverschindelten Betonfassade und den vielen Glasfronten ein architektonisches Juwel unweit von Kitzbühel. Gerade Linien, Ecken, Kanten – markant ist der Anblick, ebenso wie der Ausblick auf die Berge der umliegenden Kitzbüheler Alpen. Das alpine Thema zieht sich durch das ganze Hotel: chic, modern, luxuriös. Für eine gemütliche Atmosphäre sorgen heimische Materialien wie Loden, Leder und Holz. Das Tirol verfügt über 148 großzügige Zimmer und Suiten mit Panoramablick auf die umliegende Bergwelt.

Wohlfühlgarantie im Mountain Wellness

Auf 3.600 Quadratmeter steht der Körper im Mittelpunkt, eine Wellnessoase mit Wohlfühlgarantie. Der Leading Spa arbeitet ausschließlich mit Produkten von La Prairie und natürlichen Pflegprodukten aus der Region. In den Saunen und Dampfbäder mit Lava und Salzstein, können Sie sich beim Duft von Tiroler-Bergkräutern bestens entspannen. Für danach stehen Ihnen zahlreiche Ruhebereiche und 4-Senses-Lounges zur Verfügung. Es gibt außerdem einen großen Innenpool und ein beheiztes Außen-Becken. Gäste denen die absolute Privatsphäre wichtig ist, stehen Private Spa Suiten zur Verfügung. Ein Highlight für die totale Entspannung ist das Holistic Cocooning.

Erstklassige Genüsse aus zwei Welten

Panasiatische und heimische Küche sowie eine ausgesprochene Leidenschaft für beste Produkte. So lässt sich die Küche im Kitzbüheler Kempinski treffend beschreiben. Im Hotel „Das Tirol“ gibt es Genüsse aus zwei Erdteilen, die eines gemeinsam haben: schmackhafte, frische Zutaten.

Speck und Schinken, Bauernbrot mit rahmiger Landbutter, frische Eier und Bergkäse. Garantiert die perfekte Grundlage für einen aktiven Tag, bodenständig, unverfälscht. Am Abend, Gerichte à la carte, Klassiker der Tiroler Küche wie Milchkalb, Weideochsen, Berglamm oder Bachforelle, oder ein 5-Gang-Menü mit überraschenden Wahlmöglichkeiten. Das alles gibt es im Restaurant Steinberg aus der Hand von Ralf Geese.

Ein Ausflug in ferne Geschmackswelten, in das Reich exotischer Kräuter, Gewürze und Gemüse, zubereitet nach schonenden asiatischen Garmethoden erleben Sie im Asian Lifestyle Restaurants „Sra Bua by Wini Brugger” unter Leitung von Wini Brugger, vielfach prämierter Vorreiter einer asiatisch-europäischen Fusion-Küche.

Im Hotel „Das Tirol“ wird Diskretion groß geschrieben. Auf Wunsch stehen Gästen beim Abendessen zwei Private Dining Rooms zur Verfügung. Dies verspricht einen exzellenten Service sowie unvergessliche kulinarische Momente, dazu Diskretion in höchstem Maß. Für Geschäftspartner, Freunde, für Verhandlungen oder ein Candlelight-Dinner.

Die Skipiste direkt vor der Tür

Die Kitzbüheler Alpen halten eine unerschöpfliche Anzahl an sportlichen Aktivitäten für Sie bereit. Vom Skifahren über Snowboarden, Eislaufen, Rodeln bis zum Langlaufen. Testen Sie Ihre Grenzen auf der weltbekannten Streif aus. Im Winter könnte das Tirol optimaler nicht liegen, denn es hat gleich hinter dem Haus einen Einstieg in das Skigebiet Kirchberg mit seinen 170 Pistenkilometern – als einziges der Region. Bis zum Frühjahr sind satt beschneite Hänge bis ins Tal.

 

 

Maierl Chalets – privater Luxus hoch über Kitzbühel

Im Skiurlaub weder auf Komfort noch auf Privatsphäre verzichten: Die Maierl Chalets sind ein exklusives Hideaway auf sprichwörtlich höchstem Niveau. Mit Lage mitten im legendären Kitzbüheler Skigebiet bieten sie einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Berge von Wilder Kaiser über Hohe Salve bis Großer Rettenstein. Diese Hochplateau-Lage auf 1.225 Metern ist wie gemacht für das kleine Chalet-Dorf, das sich an die 2010 eröffnete Maierl-Alm mit ihrer großen Sonnenterrasse anschließt. Jedes Chalet verfügt über vier Schlafzimmer, vier Bäder, Wellness und einen großzügigen Wohnbereich mit offener Küche, Essecke und einer gemütlichen Lounge vor dem Kamin. Auf großzügigen 200 Quadratmetern können bis zu zehn Familienmitglieder oder Freunde einen unvergesslich luxuriösen Skiurlaub in privater Wohlfühl-Atmosphäre verbringen.

Privatsphäre und Bergerlebnis pur in den Maierl Chalets mitten im Skigebiet

Morgens geht es nach dem Frühstück, das wahlweise im Chalet oder in der Maierl-Alm eingenommen werden kann, direkt auf die Piste. Einfach Ski an-schnallen und losfahren – die Chalets liegen unmittelbar an der bekannten Maierl-Abfahrt im Skigebiet Kitzbühel Kirchberg. Auf Wunsch organisiert das Team der Maierl Chalets auch einen privaten Skilehrer oder Ski-Guides. Zurück im Chalet beginnt das Verwöhnprogramm in der eigenen Wellness-Oase mit finnischer Panorama-Sauna und Outdoor-Whirlpool. Zusätzlich können Chalet-Gäste den großzügigen Wellness-Bereich in der Maierl-Alm mit Schwimmhalle, Dampfbad, finnischer Sauna und Massage-Raum butzen. Dieser wird von den Chalets trockenen Fußes über unterirdische Verbindungen ganz komfortabel im Bademantel erreicht. Massagen können jederzeit beim hauseigenen Masseur gebucht werden.

Kulinarische Schmankerl selbst gekocht in den Maierl Chalets oder in der Maierl-Alm

Beim Abendessen haben die Chalet-Urlauber erneut die Wahl: Gehobene, kreative, österreichische Kulinarik in der Maierl-Alm von Wirt Stephan Solich oder selbstgekochte Kreationen aus der hochwertig ausgestatteten Küche. So oder so – spätestens beim Absacker im privaten Whirlpool unterm Sternenhim-mel bekommt der Begriff Hüttenluxus eine neue Dimension. Die Chalets sind bei einer Mindestbelegung von vier Personen wochenweise ab 155 Euro pro Person und Nacht buchbar, ab der fünften Person wird ein Preis ab 75 Euro pro Nacht berechnet.

 

 

Stanglwirt – gelebte Tradition zur Weihnachtszeit

Vor imposanter Bergkulisse des Wilden Kaisers in Going / Tirol setzt das 5-Sterne Bio-Hotel Stanglwirt voll auf biologische Philosophie. Die Zimmer und Suiten sind ausschließlich aus natürlichen Materialen geschaffen: Holz, Teppiche aus reiner Wolle, Möbelstoffe, Handtücher und Bettwäsche aus 100 Prozent Baumwolle oder Leinen sind Standard. Beim kulinarischen Angebot setzt der Stanglwirt ebenfalls auf „Bio-Qualität“: So kommen Fleisch und Käse vom hauseigenen Bauernhof und das Wasser aus der „Kaiserquelle“, die direkt auf dem Stanglwirt-Grund entspringt.

In der großzügigen Felsen-Saunalandschaft locken eine Fichten-Biosauna, eine Salzgrotte, eine Naturstein-Sauna, die „Wilde Kaiser-Sauna“, eine Whirlpool-Landschaft und die Bergkristall-Dampfgrotte mit Farborgel und Lichtspiel. Die Gäste erwartet zudem ein umfangreiches Angebot an hochkarätigen Spa-Treatments, exklusivsten Beauty-Anwendungen sowie einer Vielzahl an Sportmöglichkeiten. Neben dem Stanglwirt-Fitnessgarten (500 m² indoor) findet man auf dem Hotelareal eine Reithalle mit privatem Lipizzaner-Gestüt, eine Driving-Range inklusive privater Golfschule, eine Vielzahl an Tennisplätzen (indoor und outdoor) inklusive der weltbekannten Tennisschule „Peter Burwash International“ sowie eine private Skischule. Innerhalb von nur wenigen Autominuten ist eine große Auswahl an Golfplätzen und herrlichen Ski-Gebieten schnell und bequem erreichbar.

„Urig und Echt, is uns grad recht“ im Stangwirt

Wenn die Klänge der Weisenbläser eine besinnliche Atmosphäre schaffen und der Duft von Glühwein, Lebkuchen und Bauernkrapfen in der Luft liegt, dann ist Adventszeit im Stanglwirt. Auf der romantischen Terrasse des historischen Gasthofs lädt jeden Mittwoch im Advent (30. November, 7., 14. und 21. Dezember 2011) Stanglwirts traditioneller Christkindlmarkt zum urigen Adventerlebnis ein. Hier finden Gäste statt Kitsch und Glitzer einfach nur uriges, authentisches Brauchtum und Tradition, sowie köstliche Schmankerl aus der Region.

Besucher des traditionellen Christkindlmarkts im Stanglwirt erleben ein Weihnachten wie Anno Dazumal. Traditionell kommt am 7. Dezember der Nikolaus mit seinen Krampussen in den Stanglwirt und bringt Überraschungen für die kleinen Gäste. Besonders urig wird’s am 14. und 21. Dezember, wenn die nach altem Brauch als Hirten verkleideten Klöpfler die Weihnachtszeit mit Tiroler Gesängen und Verlesungen einläuten. Wie es sich für einen Tiroler Christkindlmarkt gehört, bietet der Stanglwirt-Christkindlmarkt auch kulinarische Köstlichkeiten wie Brodakrapfen und Kiachl – So lässt es sich bei offenem Feuer und besinnlichen Gesängen richtig schlemmen. Komplett wird das Angebot durch ländliches, bäuerliches Kunsthandwerk von Tiroler Ausstellern und ein Kinderprogramm mit Ponyreiten und Märchenerzählungen.

Anklöpfeln in der Stangl-Alm

Richtig „Tirolerisch“ wird es bei der traditionellen Stanglwirt-Klöpflnacht am 18. Dezember 2011. Hier können Besucher besonders tief in die alten, vorweihnachtlichen Tiroler Bräuche eintauchen. Die „Klöpflnächte“ vor Weihnachten symbolisieren die Herbergssuche von Maria und Josef vor Jesu Geburt in Bethlehem. Bereits im 16. Jahrhundert wurde der Brauch von Kindern geschaffen indem Sie umherzogen und weihnachtliche Lieder und Verse verbreiteten. Auch bei der Klöpflnacht des Stanglwirts in der urigen „Stangl-Alm“ geht es um das Singen und Spielen von weihnachtlichen Liedern in gemütlicher Atmosphäre.

Karten für die Stanglwirt-Klöpflnacht gibt es unter der Telefonnummer 0043-5358-2000 oder über die E-Mail-Adresse daheim@stanglwirt.com.

Kitzbüheler Alpen – Skiregion der Bestzeiten und Legenden

Seit über hundert Jahren kommen Gäste zum Skifahren in die Kitzbüheler Alpen. Seit Jahrzehnten gehen hier regelmäßig Skirennen über die Bühne, darunter auch die berühmte Hahnenkamm-Abfahrt. Rings um die ebenso spektakuläre wie geschichtsträchtige Weltcupstrecke „Streif“ liegen die 1.000 Pistenkilometer des Skiverbunds Kitzbüheler Alpen. Auf der gemeinsamen „Kitzbüheler Alpen AllStarCard“ sind heute insgesamt zehn Skiregionen vereint, darunter die Bergbahn Kitzbühel, die SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang und das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn. Aber auch kleine, feine Insidertipps wie St. Johann in Tirol, Fieberbrunn, das Pillerseetal, die Steinplatte in Waidring, die Wildschönau und das Alpbachtal sind dabei. Die Kitzbüheler Alpen bilden eine der größten und beliebtesten Skiregionen der Welt. Trotz großer Namen und internationaler Bekanntheit liegen die Ticketpreise im Alpenraum-Durchschnitt.

Beste Empfehlung für Schneesicherheit

Die Kitzbüheler Alpen glänzen seit Jahrzehnten mit großen Naturschneemengen: Pro Jahr schneit es im Tal mehr als zweieinhalb Meter, auf dem Berg acht Meter. Die Nord-West-Staulage am Alpenhauptkamm sorgt mit hoher Verlässlichkeit für regelmäßigen Nachschub. Die meisten Pisten sind in idealer, schneesicherer Nord-, Ost- oder Westlage angelegt. Dadurch fällt die Sonne nur sehr flach ein und der Schnee bleibt länger liegen – an einigen Hängen nahezu ein halbes Jahr. 20 Zentimeter reichen in den Kitzbüheler Alpen für eine kompakte Schneedecke aus, denn die sanften Almwiesen der Schieferberge haben keinen steinigen Untergrund. Eine doppelte Absicherung gibt es in den Kitzbüheler Alpen durch die Tatsache, dass bei Bedarf auf 824 Pistenkilometern nachgezuckert werden kann – das sind drei Viertel aller Pisten.

Carving in den Kitzbüheler Alpen

Ein echter „Carver-Himmel“ liegt in Kirchberg: Im Vorjahr wurde dort der untere Abschnitt der Abfahrt über Ochsalm und Maierlhang breiter ausgebaut und bietet seither Hänge im Cinemascope-Format. Für den raschen Aufstieg sorgt eine neue 10er-Kabinenbahn mit Sitzheizung. Gleich nebenan, auf dem Pengelstein II, liegt die breiteste Carvingpiste Kitzbühels. Beim Sessellift Kasereck, aber auch beim Sessellift Zweitausender auf der Resterhöhe befinden sich Zeitmessstrecken mit Carving-Bojen. In St. Johann in Tirol sind die Eichenhoflifte auf dem Harschbichl ein Geheimtipp für Carver: Die schneesichere Eichenhofabfahrt glänzt mit einem XXXL-Pistenraum zum Ausschwingen und guten Hütten. Die Abfahrt Reckmoos Süd in Fieberbrunn ist ebenso ideal für das Spiel mit den Fliehkräften: Von der Hochhörndlspitze geht es über 2.020 Meter Länge und 900 Höhenmeter einen der schönsten Sonnenhänge der Kitzbüheler Alpen hinunter. In Hinterglemm ist der untere Teil der WM-Strecke Zwölferkogel ab der Mittelstation für Carver sehr zu empfehlen. Der Hang ist fast baumfrei und bietet ein abwechslungsreiches Gelände mit perfekter Neigung. Auch in der Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental können Carver ihre „Spannweite“ testen: Die Brixener Zinsberg-Abfahrt ist eine wahre Cruiser-Strecke und führt über 1.600 Meter und 370 Höhenmeter ins Tal. Etwas versetzt auf der gegenüberliegenden Talseite bei Westendorf ist die Talkaser-Abfahrt bei Carvern der Renner. Sie ist mit 550 Metern Länge und 160 Metern Höhenunterschied auch für Einsteiger leicht zu meistern. „Einen Berg weiter“ liegt bei Hopfgarten die Hohe Salve, welche Carvern die Poid-Abfahrt zu Füßen legt. Vom Gipfel der Hohen Salve bis ins charmante Örtchen Hopfgarten sind es 1.250 Höhenmeter.

Neue Wintersportarten entdecken

Auf ihren fast 1.100 Pistenkilometer haben die Kitzbüheler Alpen jede Menge Action zu bieten. Aber auch abseits tut sich Einiges: Freerider haben zwischen Kitzsteinhorn, Fieberbrunn, Pass Thurn und Westendorf ihr Revier. Die Einführung in die Welt des Freeridens holen sie sich von den staatlich geprüften Ski- und Snowboardguides aus der Region, die auch ganze Freeride Weekends organisieren. Mit einem Local Guide lassen sich schnell die besten Hänge finden. Das Kitzbüheler Horn etwa lockt mit jeder Menge Cliffs, Rinnen, Kickerspots, versteckten Treeruns und endlosen Powderfeldern. Snowbiking gewinnt in den Kitzbüheler Alpen ebenso immer mehr Fans. In Westendorf werden geführte Runden durch die Skiwelt Wilder Kaiser-Brixental angeboten – auf Carvingpisten, durch Wälder und im Tiefschnee, teilweise sogar bei Nacht. „Auf einen Sprung“ in die Kitzbüheler Alpen kommen auch ambitionierte Hobby-Skispringer. Die 15-Meter-Schanze in Wörgl ist freitags ihr Treffpunkt. Willkommen ist jeder, der grundlegende Alpin-Skikenntnisse hat. Im Rahmen eines eintägigen Schnupperkurses kann unter Anleitung eines Skilehrers zwei mal drei Stunden ausführlich trainiert werden. Eiskalten Winterspaß garantiert der Eiskletterpark auf dem Gaisberg in Kirchberg. Mit seinen 20 Metern Höhe gehört der künstliche Eiskletterturm zu den größten in Europa. Der Park befindet sich im Mittelteil der Rodelbahn Gaisberg beim Gasthof Obergaisberg. Mittwochs und freitags gibt es jeweils am Abend auf dem beleuchteten Eiskletterturm Kurse. Bei den Hochfeldliften in St. Johann gibt es erstmals eine permanente Skicross-Video-Strecke zum Testen. Auf dem mit Sprüngen, Wellen und Kurven versehenden Kurs starten die Wilden durch das Gelände. Per Key Card können sie sich zu Hause ihren Lauf anschauen und analysieren, wie sie die „Haarnadeln“ gepackt haben.

Weitere Informationen erhalten Sie über den Tourismusverband.