Entspannen und Schlemmen im A-Rosa in Kitzbühel

Die Kulisse könnte man nicht schöner malen. Die beeindruckenden Gipfel der Tiroler Alpen und tiefe Wälder im Hintergrund, gelegen auf der Sonnenseite des Tals, in der Nähe des Wilden Kaisers, erwartet die Besucher das A-Rosa Resort in Kitzbühel. Ankommen und Genießen mit Körper und Geist – ist hier das Motto. Ein Märchenschloss mit exklusivem Spa-Bereich, zahlreiche Sportmöglichkeiten und eine Küche, die zu den besten des Landes zählt, erwarten die Gäste.

Märchenschloss vor Traumkulisse

Schon die Architektur lässt erahnen, welches erlesene Ambiente sich hinter den Mauern des A-Rosa Kitzbühel verbirgt. Wie ein Märchenschloss wirkt das Gebäudeensemble mit seiner Fassade aus Naturstein. Erker, kleine Türmchen und Fensterläden strahlen Gemütlichkeit aus. Rundherum herrscht sattes Grün vor – das A-Rosa liegt mitten im traditionsreichsten Golfclub Österreichs. Schon am Morgen beim Blick aus dem Fenster werden die Gäste des A-Rosa Resorts mit einem unbezahlbar schönen Ausblick empfangen. Auch im Innern bleibt das A-Rosa seinem Märchenschloss-Ambiente treu. 115 Zimmer und 35 Suiten stehen den Besuchern im Domizil in Kitzbühel zur Verfügung. Die kleinsten sind 28 Quadratmeter groß, in den Suiten können sich die Gäste auf bis zu 120 Quadratmetern wohl fühlen. Sie sind modern und komfortabel eingerichtet im Tiroler Stil.

Klassisch Finnisch oder in sanften Nebelschwaden schwitzen?

„Die Gäste sollen sich von der ersten Minute an erholen. Deshalb steht ihnen im A-Rosa Kitzbühel ein 3000 Quadratmeter großer Spa- und Sportbereich zur Verfügung, der von der Ausstattung her seinesgleichen sucht“, sagt Alexander Saam von berge-exclusiv.de. Lieber klassisch Finnisch schwitzen oder sanfte Nebelschwaden auf der Haut genießen? Die Besucher im A-Rosa Kitzbühel haben die Wahl. Sieben Saunen erwarten sie, dazu ein Hamam, Rasul und eine Eisgrotte. Morgens noch vor dem Frühstück ein paar Bahnen schwimmen und so ganz erholt in den Tag starten? Im A-Rosa Kitzbühel ist das möglich. Ein riesengroßer Innen- sowie ein Außenpool warten auf Wasserratten und Morgensportler. Ein gut ausgestatteter Fitnessbereich und ein Yogaraum lassen Platz für weitere Sportmöglichkeiten. Die sollte man aber auch und vor allem ins Freie verlegen, denn die wunderschöne Umgebung des A-Rosa Kitzbühel lässt Stubenhockern keine Chance. Golfen, Biken, Wandern, Reiten, Angeln, Klettern, Nordic Walking, Tennis und Schwimmen sowie im Winter Ski auf über 150 Pistenkilometern – da zieht es garantiert Jeden ins Freie.

Massage auf Hawaiianisch

Danach haben sich die Gäste  im A-Rosa Kitzbühel eine Belohnung verdient. Die gibt es im Spa-Rosa. Ob eine asiatische oder hawaiianische Massage, Beautybehandlungen für Gesicht und Körper mit karibischen Ölen und japanischen Seidenextrakten oder ein Besuch in Österreichs erster Kanebo Sensai Lounge – Entspannung ist garantiert. Wer es gern privat mag, dem steht im A-Rosa Kitzbühel eine Private-Spa-Suite zur Verfügung.

Preisgekrönte Spitzenküche

Herzstück des A-Rosa Kitzbühel ist der Marktplatz mit der Bar im zweiten Obergeschoss. Vor dem großen offenen Kamin lässt es sich wunderbar relaxen. Die Terrasse bietet einen traumhaft schönen Ausblick. „Berühmt ist das A-Rosa Kitzbühel, das 2008 zum besten Hotel in Österreich gewählt wurde, aber auch für seine exzellente Küche“, betont Alexander Saam von berge-exclusiv.de. Der Gault Millau vergab 2013 drei Hauben und 17 Punkte an das Gourmetrestaurant Heimatliebe. Hier hat Küchenchef Andreas Senn das Sagen. Handwerkliche Perfektion und puristische Gradlinigkeit zeichnen seine Küche aus.

 

Leidenschaftlich und warmherzig für den Gast im Singer Sporthotel & SPA in Berwang

In prachtvoller Höhenlage der Tiroler Zugspitz Arena gelegen, bietet das Singer Sporthotel & SPA die optimalen Bedingungen für einen genussreichen und erholsamen Aufenthalt. In dritter Generation fühlen sich die Gastgeber der exklusiven 85jährigen Geschichte des Hauses verpflichtet.

Die leidenschaftliche und warmherzige Kundenorientierung im 4 Sterne Superior Hotel findet ihre hochrangige Anerkennung durch die Verleihung der Passion Trophy 2014 der Hotelvereinigung „Relais & Châteaux“.

Leidenschaftlich und warmherzig für den Gast im Singer Sporthotel & SPA in Berwang

Der höchst gelegene Ort der Zugspitz Arena, Berwang in Tirol, bietet auf über 1.300m Höhe eine friedvolle Atmosphäre, abseits des Massentourismus. Vor herrlicher Bergkulisse, in kristallklarer Luft liegt das Sporthotel Singer auf dem Berwanger Sonnenplateau in unmittelbarer Nähe zu den Bergbahnen der Berwanger Skischaukel. Die Pisten des sanften Skigebiets, das bestens auf Familien, Anfänger und Genießer eingestellt ist, führen bis in die Ortsmitte. Golffreunde finden nur wenige Minuten vom Singer Sporthotel & SPA entfernt den 9-Loch Tiroler Zugspitzgolfplatz mit Blick auf erhabene Gipfel.

Verwöhnservice der Extraklasse

Seit 1928, als das junge Ehepaar Hans und Irma Singer, sein Alpenhotel in Berwang gründete, gilt das Engagement der passionierten Hoteliersfamilie im heutigen Singer Sporthotel & SPA dem Wunsch, den Gästen einen einzigartigen Ort des Komforts und Wohlgefühls zu bieten. „Die unbeschreibliche warmherzige Art der Gastgeber, die vielen kleinen persönlichen Aufmerksamkeiten von der handschriftlichen Willkommenskarte bis hin zur Lieblingszeitung und bevorzugten Matratze vermitteln, dass jeder Gast ganz individuell verwöhnt wird und aufs herzlichste willkommen ist“, schwärmt Anja Saam von berge-exklusiv.de. Das geschmackvolle Interieur in der Lobby, den ausgezeichneten Restaurants sowie in den 54 Zimmern und Suiten vermittelt alpine Eleganz. Knisternde Kaminfeuer verleihen abendlichen Stunden im Singer Sporthotel herrliche Behaglichkeit. Eine traumschöne Oase der Ruhe findet der Sommerfrischler im 10.000 Quadratmeter umfassenden Alpen-Relaxgarten des Wohlfühldomizils.

Fürstlich gebettet nach Aktivität und Genuss

Das charmante Design der Zimmer im Singer Sporthotel bietet Wohnqualität auf wahrem 4-Sterne-Superior-Niveau. Auch den erholsamen Schlaf in dieser edlen Atmosphäre kann der Gast individuell gestalten: Ein hochwertiges Kissenmenü vom Schafwoll- bis zum Zirbenkissen steht zur Auswahl. „Ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist der abendliche Zimmerservice im Singer Sporthotel. Das findet man in heutiger Zeit sonst fast nirgends mehr“, berichtet Anja Saam von berge-exklusiv.de. Während die Gäste beim stilvollen Dinner sitzen, werden fürsorglich die Betten aufgedeckt, die Vorhänge geschlossen und eine behagliche Lichtstimmung gezaubert. So kuschelig empfangen ist es ein paradiesisches Vergnügen, im Singer Sporthotel den nächsten Alpenerlebnissen entgegen zu träumen.

Kulinarische Freuden, die Kenner überzeugen

Vom stärkenden Ski-Lunch bis zum exklusiven 5-Gang-Dinner verwöhnt die Küche im Singer Sporthotel mit heimatlichen und internationalen Köstlichkeiten. Der renommierte Chef de Cuisine, Thomas Kunath, hat sich mit seinen raffinierten Zubereitungen eine „Gault & Millau“-Haube. Über 300 edle Tropfen beherbergt der ausgezeichnete Weinkeller des Luxushotels. Vielfalt ist Trumpf – und so bietet das Singer Sporthotel & SPA auch Vitalmenüs und urige Raclette- und Fondueabende an.

Modern und stilvoll – Spa-Welten auf 1.800 Quadratmetern

Das dreistöckige Spa-Haus auf dem Gelände des Singer Sporthotels ist eine Wellnesswelt der Extraklasse. Der ganzjährig beheizte Außenpool vor sensationeller Kulisse wird ergänzt durch das edle Angebot im lichtdurchfluteten Indoorbereich. Auch hier eröffnen großzügige Panaromafenster aufregende landschaftliche Aussichten, während sinnliche Anwendungen mit Kräutern, Ölen und Mineralien den Körper erfreuen. Mein besonderer Tipp nach einem sportlichen Tag: „die Tiroler Massage zur Muskelregeneration mit durchblutungsfördernden Massageöl und regenerierenden Tiroler Steinöl“, so Anja Saam.

Hotel Kronthaler in Achenkirch: Stimmungsvolles Panorama am Achensee in Tirol

Das 4-Sterne-Superior-Hotel Das Kronthaler, ermöglicht zu jeder Jahreszeit die perfekte Balance zwischen Aktivitäten und entspannter Erholung. Hier zeigt jedes Detail, dass Hotelier Günter Hlebaina seine Visionen von perfekter Gästebetreuung in einer außergewöhnlichen Art und Weise umgesetzt hat.

Der größte Naturpark Österreichs am Rofan- und Karwendelgebirge bietet grandiose Ausblicke und bildet einen fantastischen Kontrast zur idyllischen Uferlandschaft des Achensees in Tirol. Wo im Sommer Wanderwege auf Bergwanderer, Kletterer und Naturfreunde warten, präsentiert sich im Winter das Skigebiet Christlum in seiner ganzen Pracht nur wenige Gehminuten vom Hotel Das Kronthaler entfernt. Die familiäre Herzlichkeit des Tiroler Hoteliers und seines Teams macht es leicht, den Alltagsstress zu vergessen.

Perfektes Design mit natürlichen Elementen im Kronthaler

Als Hotelier Günther Hlebaina das Kronthaler erwarb, wollte er einen Rückzugsort schaffen, der die natürlichen Elemente seiner Tiroler Heimat widerspiegelt. Zentrale Elemente, die das Herz des Hotels bildeten, sind im “Das Kronthaler” erhalten worden und zeigen, mit wie viel Liebe zum Detail dieses außergewöhnliche Designhotel in den Tiroler Alpen geplant worden ist.

Die Treppe, die von der Lobby hinunterführt in die Felsengrotte, eröffnet den Gästen einen Einblick in die Entstehungsgeschichte der alpinen Welt. Naturbelassene Felsen, ein kleiner Wasserlauf und eine angenehm kühle Atmosphäre laden zum Verweilen ein und bilden eine Oase der Ruhe unmittelbar unter den Grundmauern des Kronthaler.

Symbiose aus Eleganz, Luxus und Ursprünglichkeit – das Interieur im Das Kronthaler

Das Konzept ist stimmig im Hotel Kronthaler. Die puristische Holzfassade passt sich perfekt der alpinen Umgebung an. Zwei miteinander verbundene vierstöckige Gebäude schmiegen sind an den Hang, eingerahmt von einem terrassenförmig angelegten Garten.

Im Inneren des Hotels scheint es, als würde die grandiose Berglandschaft hinter den Panoramafenstern mit dem Interieur verschmelzen. Dezente Dekorationen und interessante Kombination von rauem Stein, Naturholz, Fellen und Stoffen erzeugen eine urwüchsige Atmosphäre, die mit allen Sinnen spürbar wird. Speziell für das Kronthaler konzipierte Möbel und Leuchten und die dezenten und warmen Farbtöne erzeugen eine fast sinnlich anmutende Atmosphäre, die Ruhe und angenehme Wärme ausstrahlt.

Entspannte Nächte und erholsame Tage im Hotel Das Kronthaler in Achenkirch

99 großzügige Zimmer und Suiten in Größen zwischen 24 und 130 Quadratmetern stehen für die Gäste des Kronthaler zur Verfügung. Jedes Zimmer bietet bis zum Boden reichende Fenster sowie einen eigenen Balkon oder eine Terrasse mit Ausblick auf die Berge oder den See. Ein interessantes Highlight sind die drei etwa 130 Quadratmeter großen Dachchalets des Hotels. Den fantastischen Panoramablick können die Gäste hier auch aus einer frei stehenden Badewanne oder von der eigenen Sonnenterrasse aus genießen.

Die naturnahe Optik findet sich auch im etwa 2.500 Quadratmeter großen Wellness-Bereich wieder. Verschiedene Saunen, ein Aromadampfbad und die Salzgrotte bieten Entspannung. Zum Relaxen stehen verschiedene Ruheräume zur Verfügung und die Beauty- und Wellness-Angebote lassen keinen Wunsch offen.

Das Kronthaler in Achenkirch – Urlaubs- und Tagungshotel mit dem Blick für das Wesentliche

„Die besondere Qualität eines Hotels zeigt sich oft an individuellen Details“, weiß Hotelexpertin Anja Saam von berge-exklusiv.de. Und an liebevollen Details fehlt es im Kronthaler nicht. Ob es die kostenlose Flasche Wasser ist, die Mountainbikern im Sommer mitgegeben wird oder die übersichtliche und doch dezente Beschilderung für Tagungsgäste, im Hotel Kronthaler von Günther Hlebaina bleibt nichts dem Zufall überlassen. Und weil zu einem perfekten Aufenthalt auch eine stimmungsvolle Gastronomie gehört, sorgen auch bei der Ausstattung des Restaurants im ersten Stock und der Hotelbar HIMMELNAH auf dem Dach natürliche Materialien für ein ganz besonderes Ambiente. Eine anspruchsvolle Küche, die auf regionale Produkte und Spezialitäten setzt, verwöhnt die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten.

Skispass Package „SCHNEEWEISS“

Rauf auf die Bretter und ab auf die Piste: Speziell für Skifans hat das Viersternesuperior Hotel das Package „SCHNEEWEISS“ geschnürt. Drei Übernachtungen inklusive ALLiN-Verpflegung, Skipass für das Skigebiet Christlum, Teilnahme am Gäste-Skirennen mit Videoanalyse sind bereits ab 534 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Ab fünf Übernachtungen ist ein Skiguide für zwei Stunden täglich inkludiert. Das Package gilt noch bis 7. April 2013.

 

 

Das Wellnesshotel Alpine Palace ein Ort der Tradition und Moderne in Saalbach Hinterglemm

In Saalbach – Hinterglemm liegt das fünfsterne Hotel Alpine Palace. Schon beim Betreten dieses traumhaften Hotels werden die Menschen nicht nur verzaubert vom exklusiven Ambiente, sondern ebenso inspiriert vom künstlerischen Wirken des Hoteliers Florian Wolf, der mit seiner Familie ganz entscheidend zu dieser besonderen Atmosphäre beigetragen hat. Seinen individuellen, künstlerischen Werken aus Wurzeln und Holz begegnet man überall, so dass sich die Schönheit der Natur mit dem Luxus des Alpine Palace hier auf wundersame Weise vereint.

Stilvoller Luxus und ein noch nicht dagewesener Komfort

Ein ganz neues Gefühl erleben Urlauber in den Suiten und Zimmern des Alpine Palace. Hier waren „stilvolle Geborgenheit und Wohnkomfort auf höchstem Niveau“ Antriebsfeder bei der Entwicklung. Komfort und Luxus erreichen hier einen ganz neuen Maßstab. Die bis zu 120 qm großen luxuriös ausgestatteten Suiten verfügen über einen getrennten Schlaf- und Wohnraum sowie ein großzügiges Badezimmer und separates WC. Die Suiten besitzen eine Terrasse oder Balkon und teilweise eine eigene Sauna. Die 60 qm großen Junior Suiten im Alpine Palace haben ein Schlafzimmer mit abgetrenntem Wohnbereich. Außerdem verfügen die Junior Suiten über ein Badezimmer mit Dusche und Badewanne sowie ein separates WC. Die großzügig gestalteten Doppelzimmer sind mit integriertem Wohnbereich versehen.

Sinnliche Gaumenfreuden für Gourmetfreunde

In gleich sieben Restaurants können sich Gäste des Alpine Palace mit kulinarischen Highlights verwöhnen lassen. Im Gourmetrestaurant Arte Vinum, das mit einer Haube von Gault Millau und 2 Sternen von “A la carte” ausgezeichnet ist, werden Gäste mit raffiniert kombinierten Produkten verwöhnt. Österreichische Klassiker, internationale Kreationen und saisonale Gerichte schmücken die Speisekarten der Bürgerstube. Hier werden kulinarischen Highlights auf höchstem Niveau mit exklusiven Service im stilvollen Ambiente zelebriert. Zu einem kulinarischen Erlebnis in einer urgemütlichen Atmosphäre, lädt das Restaurant Rauchkuchl ein. Passend zur Umgebung können sich hier die Gäste vom Halbpensionsmenü abmelden und bei Haxen und Fondue einen echten Hüttenabend verbringen. Im Restaurant Wintergarten, mit herrlichem Ausblick auf die umliegende Bergwelt, essen Gäste mittags à la carte und lassen den Tag bei einer guten Tasse Kaffee oder einem Glas Tee und einem leckeren ofenfrischen Blechkuchen nach Omas Rezept ausklingen. Ein echtes Erlebnis für jeden Weinkenner ist der Weinkeller die „Schatzkammer“ des Hoteliers Thomas Wolf im Alpine Palace. Hier lagern genussvolle Tropfen von österreichischen Winzern, anspruchsvolle Weine von internationalem Format bis hin zu wirklichen Raritäten.

Eines der schönsten Wellnesshotels im Salzburger Land

Im New Balance Alpine Spa tauchen Sie ein in eine Welt voller Genuss. Duftende Körperrituale, pflegende Packungen, hoch wirkungsvolle Kosmetik bringen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. Paaren steht eine luxuriös ausgestattete private Spa Suite mit eigenem Whirlpool und Dampfbad zur Verfügung. Auf über 2000 qm befindet sich die Wasser- und Wellnesslandschaft mit Hallenbad, Outdoor – Solebecken, mehreren Whirlpools und gleich neun verschiedene Saunen. Beeindrucken ist auch die Felsendusche mit Eisbrunnen. Der Fitnessraum ist ausgestattet mit den neuesten Technogymgeräten.

Das perfekte Seminarhotel im Salzburger Land

Inmitten der fantastischen Bergwelt in Saalbach Hinterglemm bietet das Luxus Resort einen Seminarbereich mit höchstem internationalem Standard an. Veranstaltungen, Seminare und Incenitves können ohne Ablenkung durch den Alltag, ohne jeglichen Stress und Hektik und ohne jegliche Verkehrsbelästigung in familiärer Atmosphäre durchgeführt werden.


Entdecken Sie das Alpine-Palace jetzt virtuell in der neuen 360 Grad Ansicht.

Wohlfühlurlaub im 4-Sterne-Superior Hotel „Übergossenen Alm“ in Dienten im Salzburger Land

Die Sage erzählt, dass die Göttlichen ihren Zorn entluden indem sie mit einem riesigen Wasserschwall dem sündigen Treiben auf der Alm zu Füßen des Hochkönig ein Ende bereiteten, dass Wasser sofort gefror und die Wellen der Landschaft mit einer gleißenden Eisschicht bedeckte. Wenn man an einem klaren Wintertag aus einem der Zimmer des Hotels „Übergossene Alm“ blickt, meint man auch einen Augenblick lang, es wäre das Eis in der Sage, das da auf den Hügeln glitzert. Doch es ist reiner, unberührter Schnee in einer unbeschreiblich sagenhaft schönen Landschaft.

Das Winterweiß hat höchst sportliche Qualitäten in der Übergossenen Alm

Skifahrer und Snowboarder kommen durch den Skikeller des Hotels direkt auf die 150 km bestens präparierte Pisten mit 37 modernen Liftanlagen im Skigebiet. Das Hochkönig Winterreich gehört außerdem zum Skiverbund Amadé, mit der Salzburger Sportwelt, der Region Schladming / Dachstein / Tauern und das Gasteiner- und Großarltal mit insgesamt über 860 km Pisten und 270 Liftanlagen. Ein Seitensprung, zumindest skimäßig, lohnt auf jeden Fall. Den der Skipass „Hochkönigs Winterreich“ ist ebenso gültig für den Skiverbund Amadé.

Die größte und eine der schönsten Wellness-Landschaften im Salzburger Land

Auch Sünde braucht so etwas wie Ordnung. Deshalb heizt die in der untersten Etage befindliche Teufelssauna zusammen mit einem ganzen „Saunadörfl“, den Wintergästen der „Übergossenen Alm“ höllisch ein. Ganz oben, also himmelwärts, befindet sich die Bel-Etage der Schönheit und der Pflege. Auf der zweiten Etage erstreckt sich „Hochkönigs Vitalreich“ das Herzstück der Wellness Landschaft. In diesem Refugium entströmen edle Düfte, fließen Milch und Honig, sprudeln Bäder, locken Räume der Vitalisierung und Entspannung, wahrhaft ein Paradies. Architektonisch nachempfunden ist das Vitalreich der aus der Sage überlieferten „Übergossenen Alm“.

Verführerisch ist das kulinarische Angebot in der Übergossenen Alm

Köstlichen Leckereien wurden der Sage nach von Generation zu Generation weitergegeben. So gibt es die kulinarischen Leckerbissen und Weine noch heute in der „Übergossenen Alm“ und man darf sie ohne Furcht vor göttlicher Strafe genießen. Küchenchef Franz Feichtinger ist Herr über das Reich der Köstlichkeiten. Für die Zubereitung seiner Spezialitäten und der vollwertigen und vegetarischen Speisen verwendet er frische Produkte, die größtenteils von heimischen Bauern stammen. Der Fisch kommt aus den Gebirgswässern des Salzkammerguts und die Beeren und Pilze aus den umliegenden Wäldern. Liebhaber der kulinarischen Genüsse können bei den ausgewogenen Kompositionen von Salzburger Spezialitäten, leichter Nouvelle Cuisine und den vielfältigen Variationen der internationalen Kochkunst ohne Reue sündigen.

Nicht jede Sünde muss teuer bezahlt werden

Die Sennerinnen und Senner trieben’s auf der Alm zu Füßen des Hochkönig so toll, dass sie für ihr Treiben und ihre Sünden mit dem Leben bezahlen mussten. Wer die sündhaft schönen Möglichkeiten der „Übergossenen Alm“ unserer Tage in Anspruch nimmt, muss weder um sein Leben noch um sein Portemonnaie fürchten. In allen Arrangements ist die Benutzung von „Hochkönigs Vitalreich“ im Preis enthalten. Und dann gibt es noch zahlreiche thematisch abgestimmte Angebotspakete, die Leistungen aus dem Schönheits-, Fitness-, Pflege- und Wintersport-Bereich einschließen.

 

Winter Wellness im Badrutts Palace wärmt Körper und Seele

Gerade wenn auf den Dreitausendern der Schnee glitzert und eine dicke Eisschicht den St. Moritzersee bedeckt, ist die perfekte Zeit für einen genussvollen Wellness-Kurztrip. Unter dem Motto „Lifting your spirits“ hält die Hotel-Ikone in ihrem „Palace Wellness“ eine breite Palette an Angeboten bereit, wobei das 22-köpfige Team für perfekten Service und professionelle Betreuung sorgt. Im „Treatment Centre“ mit zehn individuellen und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Behandlungsräumen werden die Gäste mit klassischen Anwendungen und Massagen verwöhnt. Ergänzend konzipierte die indisch stämmige Wellnessberaterin Martha Wiedemann verschiedene Treatments auf Basis der Ayurvedatherapie, die mit ihrem ganzheitlichen Ansatz Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht bringen sollen.

Ganz neu im Angebot für diesen Winter – die „Ayurvedic Yoga Massage“. Diese Behandlung beginnt mit einer entspannenden Massage zur Lockerung der Muskeln, bevor durch Stretching des Körpers in verschiedenen Yoga-Positionen an der Körperhaltung gearbeitet wird. Die dabei angewandte ayurvedische Detox-Formel löst Giftstoffe, die sich durch falsche Ernährung in Muskeln und Gelenken festsetzen. Bei dem „Ayurvedic Facial“ wird die Gesichtshaut mit einer speziellen Kräutermischung von Unreinheiten und abgestorbenen Zellen befreit. Darauf folgen eine entgiftende Maske und eine traditionelle Gesichtsmassage, bei der die Haut mit verjüngenden, organischen Ölen gepflegt wird.

Der über 1.600 Quadratmeter große Wellness-Bereich wurde vor zwei Jahren unter der Regie von Martha Wiedemann erst aufwändig renoviert. Viel natürliches Tageslicht und heimische Materialien wie Arvenhölzer oder Silbergranit vom San Bernardino prägen seitdem das Ambiente. Herzstück des gesamten Bereichs ist die „Wet Zone“ mit Innenpool, Whirlpool, Saunen, Dampfbädern und beheiztem Außenpool mit Blick auf die spektakuläre Naturkulisse. Uneingeschränkte Privatsphäre garantieren die beiden Spa-Suiten. Sie warten mit privatem Doppel-Jacuzzi, Dampfbad oder Sauna, zwei Behandlungsbetten und einem Relax Lounge Sessel für zwei Personen auf; beruhigende Klänge und Lichtspiele machen die Erholung perfekt.

Edle Anwendungen, exquisite Gaumenfreuden und attraktive Extras hat das Badrutt’s Palace Hotel zu einem dreitägigen Verwöhn-Paket geschnürt. Das Arrangement „Alpine Spa Retreat“ umfasst die Übernachtung im Superior Zimmer mit reichhaltigem Frühstücksbüffet sowie zwei Abendessen im eleganten „Le Restaurant“ oder im modernen „Le Bistro“. Ein Highlight ist die private Nutzung der Spa-Suite „Veronica“ – samt exklusivem Behandlungsprogramm. Die Kraft der nahe gelegenen Berge im wahrsten Sinne hautnah erleben kann der Gast bei der „Engadin Stone Massage“. Dabei wird der Körper mit handverlesenen Steinen aus den umliegenden Bächen und Flüssen behandelt. Das Arrangement ist für CHF 1.430 bzw. circa EUR 1.160 pro Person im Doppelzimmer zu buchen.