Eines für alle – Saalbach-Hinterglemm

In Saalbach–Hinterglemm ist der perfekte Urlaub wahrlich keine Frage der Jahreszeit. Im Winter als eines der modernsten Skigebiete bekannt und beliebt, entdecken Urlauber im Sommer hier ein abwechslungsreiches Wander-, Bike- und Erholungsgebiet.

Im Winter, wenn der Schnee die Hänge der umliegenden Berge in ein weißes Kleid hüllt, kommen die einmaligen Wintersportmöglichkeiten der Region zum Tragen. Die Skisaison in Saalbach-Hinterglemm wird so zu einem ganz besonderen Erlebnis.


Große und kleine Skihasen entdecken an 55 Skiliften ihre Wunschabfahrt in kristallklarer Luft auf den in der Sonne glitzernden Schneehängen. Mit den 200 Pistenkilometern für unterschiedliche Ansprüche finden alleine Anfänger auf 90 Kilometern Raum für ungestörte Übungsschwünge. Auf 15 Kilometern schwarzer Abfahrten können Fortgeschrittene und Profis ihr Können unter Beweis stellen. Langläufer freuen sich auf 120 Kilometer bestens gespurter Loipen – von der kleinen Dorfrunde in Leogang bis zum anspruchsvollen Pirzbichl-Loop. Ob WM-Abfahrtstrecke oder sanfte Hänge: Breite, gut präparierte Pisten machen das Gebiet zu einem wahren Paradies für Skifahrer. Mit modernen und innovativen Ausbauten überrascht die Gemeinde ihre Urlauber dabei jedes Jahr aufs Neue. Gleich, welche Bretter dem Gast die Welt bedeuten: Ob Langlauf- und Abfahrts-Ski oder Snowboards – der Skicircus Saalbach-Hinterglemm weiß, was Pistenflitzer, coole Carver und tollkühne Freerider sich für die schönsten Tage des Jahres wünschen.

Skicircus Saalbach-Hinterglemm für Familien? Natürlich günstig!

Viele attraktive Sonderangebote wie die Bonus-Skitage und der Montelino Skipass ermöglichen Familien mit Kindern neben dem Fahr- auch ein Sparvergnügen. So gilt zum Beispiel ab 15. März das Angebot Family Unlimited, bei dem pro buchendem Erwachsenen ein Kind gratis im Zimmer mitwohnt. Und auch bei Skipässen warten familienfreundliche Bundles.

Unvergessliche Tage im Schnee für Groß und Klein

Während die Erwachsenen den ungetrübten Abfahrtsspaß genießen, lernt der Nachwuchs schon ab drei Jahren unter fachlicher Anleitung gekonnt erste Schwünge oder erlebt die bunte Mini-Clown-Welt unter Aufsicht ausgebildeter Erzieherinnen. Daneben warten Rodel- und Eislaufbahnen, Tennisplätze und winterliches Bogenschießen auf den gemeinsamen Familien-Spaß.

Skicircus Saalbach-Hinterglemm: mehr als nur Skifahren

Zum ultimativen Schneespaß gehören in Sahlbach-Hinterglemm mehr als nur die Bretterln. Rasant wird es, wenn es beim Snowtubing auf dicken Reifen abwärts geht. Selber einmal Pistenraupe fahren oder mit dem Ice-Cart rasante Kurven drehen? Bitte sehr: Saalbach-Hinterglemm hat ein Herz für Geschwindigkeits-Freaks. Snowparks oder der Ski- und Boardercross warten auf Speed-Hungrige. Und wer am liebsten gleich abhebt, wagt sich ans Paragliding, solo oder beim Tandemflug.

Natürlich (und) gemütlich

Bei all den tollkühnen Highlights kann auch eine Verschnaufpause zur Erholung nicht schaden. Dafür finden sich herrlich ruhige Winterwanderwege. Über 140 Kilometer Wege in der einzigartigen Berglandschaft gilt es zu erwandern oder ganz romantisch und kuschelig warm eingehüllt bei einer Pferdeschlittenfahrt an sich vorüberziehen zu lassen.

Kulinarisches in Saalbach-Hinterglemm: deftig, raffiniert und lecker

„Die Küche im Skiparadies Saalbach-Hinterglemm ist so anspruchsvoll, variabel und individuell wie die Gäste der Region selbst und verführt bei heimischen Spezialitäten zu hingebungsvollem Schlemmen“, ist sich Alexander Saam von berge-exklusiv.de sicher. Ob Pinzgauer Almküchlein oder Kasnocken und die beliebten Ripperl – ebenso wie bei der Wahl der Unterkunft ist auch in der köstlichen Speisekammer für jeden Geschmack und Geldbeutel das Passende dabei. Besonders authentisch geht´s auf den vielen Almhütten zu, wo es nach einem erlebnisreichen Tag am Abend besonders gesellig wird. Überzeugen Sie sich doch einfach selbst!

 

 

Skiresort.de hat 2011 die Tiroler Vorzeige Skiregion Serfaus Fiss Ladis zum besten Skigebiet der Welt gewählt

Über einhundert Skigebiete in elf Ländern hat skiresort.de, das größte Testportal in seiner Art, unteranderem nach Größe, Schneesicherheit und Zustand der Pisten, aber auch Gastronomie Angebot im Skigebiet, Sauberkeit, Familien – Freundlichkeit und Après – Ski überprüft. Mit 4,7 von maximal 5 möglichen Sternen wurden drei Skigebiete in Tirol als „Bestes Skigebiet weltweit“ ausgezeichnet, eines davon ist Serfaus-Fiss-Ladis. Tirols Ski-Dimension erreichte die Höchstwertung in zehn von insgesamt 18 Kategorien. In allen Kategorien schaffte Serfaus-Fiss-Ladis mindestens vier Sterne. Als eindeutiger Testsieger in der Kategorie „Familien mit Kinder“ ging die Skiregion neben dem Platz auf dem Treppchen für den Gesamtsieg aus diesem Test-Marathon hervor.

Bereits in den Vorjahren belegte die Tiroler Vorzeige-Skiregion Serfaus-Fiss-Ladis immer wieder Spitzenplätze bei den Tests von skiresort.de und auch anderen namhaften Online-Plattformen und Ski-Magazinen in Europa.

 

 

 

 

Serfaus Fiss Ladis, grenzenlos und sehr gepflegt

Um 204 Kilometer Pisten auch voll auskosten zu können, schnurren in 1.200 bis 2.820 Meter Seehöhe insgesamt 70 Beförderungsanlagen, leistungsstark und von modernstem Komfort, so dass die berüchtigte „Liftschlange“ in „Tirols Ski-Dimension“ keine Chance zur Entwicklung hat. Nachhilfe bräuchte der Schneegott in diesem fast bis auf 3.000 Meter Höhe hinauf reichenden Skigebiet eigentlich nicht. Dennoch gibt es an allen wesentlichen Pisten-Punkten der Ski-Dimension Beschneiungsanlagen, die im Fall der Fälle in der Lage sind, viele Pistenkilometer mit zusätzlichem Weiß zu versorgen. Wenn es an „Tirols Ski-Dimension“ etwas zu bemängeln gäbe, dann wäre es vielleicht der Name. Er suggeriert nämlich, dass diese Bühne des Winters nur für Skifahrer da ist, was aber so nicht stimmt. Mit unzähligen Freeride-Hängen und gleich drei Funparks werden hier auch die Snowboarder und die Anhänger der Winter-„Funsports“ phänomenal dimensional bedient.

 

Drei Orte – ein Wintertraum

Wie sehr sich „Tirols Ski-Dimension“ von den in der Retorte entstandenen Skiarenen unterscheidet, wird am besten an den drei Orten der Region sichtbar. Serfaus ist das ursprüngliche Tiroler Dorf mit rätoromanischem Einschlag geblieben, auch dank einer Dorf-U-Bahn, die den Ort vom Autoverkehr frei hält. An Schönheit und Ursprünglichkeit steht der benachbarte Ort Fiss, der bekannten Schwester, nicht nach. Sieht man die beiden Orte auf dem Hochplateau über dem Inntal so nebeneinander, könnte man meinen, es handle sich um Zwillinge. Ganz Nostalgie ist Ladis, der dritte und kleinste Ort auf dem Hochplateau. Mit Burg, alten Gemäuern und viel Flair ist Ladis der Liebling der Romantiker unter den Winterfreunden. Ob man nun Serfaus, Fiss oder Ladis zu seinem Favoriten erklärt, ist Geschmackssache. Leistungsstarke Zubringerbahnen führen von allen Orten in Minutenschnelle ins Herz von „Tirols Ski-Dimension“.

Meeresrauschen auf der Piste in Serfaus – da schnallt man ab

Mag der Schnee auf den bestens präparierten Pisten von Tirols Ski-Dimension in Höhen zwischen 1.200 bis 2.820 Meter auch noch so verführerisch glitzern, jenseits der Abfahrten warten noch ganz andere Verlockungen, für die man die Skier auch gerne mal stehen lässt: 19 unterschiedlichste „Wohlfühlstationen“ – verteilt über das gesamte Skigebiet – könnten der Grund dafür sein, dass Ski- und Snowboarder hier im Wortsinne öfters mal abschnallen und Überstunden bei der Mittagspause einlegen. Schließlich ist der Name „Wohlfühlstation“ Programm. Hier ist nicht nur Abschnallen, sondern auch Abschalten angesagt – und zwar nicht nur im Strandkorb, sondern in bequemen Hängematten, auf ergonomisch geformten Genussliegen oder in gemütlichen Sofas oder Hochsitzen, die allesamt an besonders schönen Stellen im Skigebiet aufgestellt wurden. Während man das Panorama genießt, lassen sich so neue Kräfte zwischen den Abfahrten tanken. Und wer dann im Strandkorb wohlig einschlummert, träumt womöglich wirklich vom Meer und rauschender Brandung. Übrigens: Die „Wohlfühlstationen“ sind auf der Panoramakarte der Region, die auch im Pocketformat überall vor Ort erhältlich ist, eingezeichnet. So findet man unterwegs stets den schnellsten Weg zum nächsten  Liegestuhl.

Es ist so schön, ein Kind zu sein in Serfaus

Das gilt besonders in „Tirols Ski-Dimension“. Mit „Bertas Indianerdorf“ in Fiss, der Serfauser „Kinderschneealm“ und dem „Murmlipark“ mitten im Ort Serfaus, verfügt die Region über das wohl beste Winterangebot für Familien mit Kindern in den Alpen. Exzellente Skischulen, perfekte Ganztags-Kinderbetreuung, eigene Kinderrestaurants und dem „Bertas Ski-TV“ im Restaurant Sonnenburg in Fiss, Igludorf, Indianerdorf, Funparks, Fisser Höhlenwelt, Tubingpark, Kinder-Motorschlitten, Murmlitrail, Bärenpiste, und vieles mehr sorgen dafür, dass die Kinder ihren Winterspaß und die Eltern ihr ungetrübtes Ski- und Snowboard-Vergnügen haben.