„Quality Time“ in den Bergen im Hotel Peternhof in Kössen

Familien, die die Berge lieben, kommen in den Tiroler Kaiserwinkl. Eine bezaubernde Landschaft am Fuße des „Wilden Kaisers“ lädt zum Wandern und Radfahren, zum Mountainbiken und Golfen ein. Der glasklare Walchsee wird bis zu 24 Grad warm und erwartet die Badenixen, die Surfer, Segler und Wasserskifahrer. Unter blauem Himmel und in frischer Bergluft atmen Groß und Klein kräftig durch und genießen die Sommerfreuden. Das Hotel Peternhof****s in Kössen weiß, was Familien wünschen – spätestens seit Eröffnung der neuen Kinder- und Jugend-Erlebniswelt zählt es zu den Top-Familienhotels in Österreich.

Erlebniswelt für Kinder und Jugendliche

Die Kinder- und Jugend-Area im Hotel Peternhof ist grandios. Da hält ein Kinderbereich, was er verspricht. Neben einem Aktiv-Park zum Turnen und Spielen, einem stylischen 3D-Kinderkino und einem eigenen Jugendbereich mit einer coolen Lounge und Greenbox sowie Airhockey gibt es eine Kletter- und Boulderwand im Hotel, an der sich Groß und Klein beweisen können. Die Ponys und Haflingerpferde am hoteleigenen Reiterhof freuen sich immer über Besuch von kleinen und großen Tierfreunden. In der top modernen Peternhof-Reithalle mit einer Gesamtgröße von 800 m² sind die Reiter wetterunabhängig. Golfschnuppern und Kinder-Tennis in der Tennis-Schule begeistern die kleinen „Sportskanonen“. Da der Peternhof abseits des Straßenverkehrs liegt, ist er ein wahres Draußen-Spielparadies. Kleine Naturforscher entdecken den Wald und die Pflanzen.

Im Kinderschwimmbad mit Piratenschiff steigen die tollsten Wasserschlachten. Im Familiensaunabereich kommen auch die kleinen Gäste in den Genuss der entspannenden Wärme. Bis 14 Uhr können die Kinder zusammen mit ihren Eltern erste Wellnesserfahrungen in der 3.500 m² großen Wellness- und Spawelt sammeln und das Familiendasein genießen. Kinder ab drei Jahre sind im Kinderclub herzlich willkommen. Spielen, basteln, malen und vielfältige Aktivitäten im Freien mit gleichaltrigen Urlaubsfreunden machen den Kleinen jede Menge Spaß. Professionelle Betreuerinnen kümmern sich liebevoll um die jüngsten Gäste. Die Jugendlichen haben selbstverständlich auch ihr Programm. Speziell in den Sommerferien bietet der Peternhof viel Action und Spaß – zum Beispiel beim Rafting, Canyoning und vielem mehr. Zudem werden die Teenager in der Peternhof Beauty-Farm mit altersgerechten Treatments rundum verwöhnt.

Hervorragendes Wellness Resort mit Naturkulisse

Von vielfältigen Wohnwelten über ein beeindruckendes Wellness-, Spa- und Beautyangebot bis hin zu exzellenter Kulinarik und zahlreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ist der Peternhof im Kaiserwinkl ein Urlaubsziel für alle Generationen. Im Zentrum des Anwesens sind 3.500 m² dem Baden und Salben, dem Saunieren und Massieren, dem Ruhen und Verwöhnen gewidmet. In dem exklusiven Fit-Well-Chalet finden aktive Gäste auf zwei Ebenen modernste Fitnessgeräte. Für Yoga-Liebhaber steht ein heller Yoga-Raum samt Lounge zur Verfügung. Ein optimal eingerichteter Funktionalraum zur Verbesserung der koordinativen Fertigkeiten bereichert das Fitnessangebot am Puls der Zeit. Ein kompetentes Fitnessteam begleitet die Sportler hilfreich und motivierend. Die Badewelt bietet für jedermann das Richtige – vom Sportschwimmbecken mit 20 Metern Länge über diverse Innen- und Außenpools bis hin zum „Piratenland“ für die Kinder. Das osmanische Schwitzbad und das Solebad, die Duschzisterne und ein Rasul, Hamam und Thalasso haben ihren Platz im maurisch-osmanischen Bano Real. Nach echtem Holz, Kräutern und Tannennadeln hingegen duftet es im Tiroler Sauna-Almdorf mit Blocksauna im Freien, Brechelbad, Stubensauna u. v m. Mit einer Extraportion Entertainment zwischen „Heiß & Kalt“ kann der Eventsaunabereich aufwarten.

1982 beendete Christian Mühlberger seine Lehr- und Wanderjahre, die ihn als erfolgreichen Musiker durch ganz Europa führten und übernahm die Leitung des von den Eltern neu gegründeten Hotelbetriebs in Kössen in bester Lager der tiroler Berge. Die Verpflichtung, die die herrliche Lage in seiner Heimat der Tiroler Berge ebenso wie die familiäre Tradition an diesem wunderschönen Fleckchen Erde darstellten, nahm Mühlberger beherzt an. Seine ästhetische Begabung floss nun in die Gestaltung des Hotels Peternhof, wo er charmante Wohnlichkeit und kulinarische Erlebnisse zu fast unschlagbar günstigen Preisen anbietet.

Der Peternhof in Kössen – eine Familie huldigt der Schönheit der Berge

„Diese Anhöhe, auf der das 4 Sterne Superior-Hotel Peternhof direkt an der Grenze zwischen Österreich und Bayern liegt, ist ein auserwählter Ort“, das empfindet Christian Mühleberger nach dreißig Jahren ausdauerndem Wirken noch immer dankbar und überzeugt. Von hier schweift der Blick über ein unverbaubares Panorama der Berge, bleibt an Wildem und Zahmem Kaiser hängen, während sich in wohltuend guter Luft und herrlicher Ruhe ein Gefühl tiefen Friedens einstellt. Entdeckt wurde dieses Kleinod bereits 1920 von den Eltern des heutigen Gastgebers des Peternhofs in Kössen: Sie bewirteten hier Sommerfrischler, boten ihnen Speis, Trank und fröhliche Tanzmusik. Die Tagesausflügler liebten schon damals den gastlichen Ort, aber übernachten konnte man hier inmitten der Berge noch nicht. 62 Jahre sollte es noch dauern, bis frühe Visionen Wirklichkeit wurden. Denn obwohl die Konzession bereits 1926 erweitert wurde, erlaubten es die wirtschaftlichen und dann auch kriegerischen Verhältnisse zunächst nicht, den kraftvollen Ort in Kössen auszubauen.

Eine Entspannungsoase inmitten der Berge Tirols feiert Jubiläum

Seit Christian Mühlberger den Peternhof in Kössen vor 30 Jahren übernahm, hat er mit Überlegung, Engagement und kreativem Händchen daraus gemacht, was Urlauber heute schätzen. Kaum irgendwo sonst in der Welt der Alpen findet der Urlauber nach ausgedehnter Wanderung eine solche Wohlfühl-Atmosphäre. Schritt für Schritt, im Laufe der Jahre – und wie es sich für einen nachdenklichen Unternehmer gehört – hat Mühlberger das Gebäudeensemble seines Hotels inmitten der Kulisse der Berge von Tirol erweitert. Nebengebäude wurden dem Stil der umgebenden Welt der Berge nachempfunden und gebaut – und gleichzeitig zeitgenössische Anregungen aufgenommen. Mit der Schaffung exklusiver Wellnesswelten wie dem Vitalgarten, der Sauna Almdorf und der osmanisch inspirierten Badewelt Bano Real erweiterten Christian Mühlberger und sein Team das Gelände zur ganzheitlichen Oase der Regeneration. „Wir wollen mit dem Peternhof in Kössen einen Ort für exklusive, unaufdringliche Entspannung mit Blick auf majestätische Berge bieten“, so der Hotelier.

Geheimnis Preis-Leistungs-Verhältnis: Der bezahlbare Luxus vom Peternhof

Wer einmal hier war, kommt wieder. Im Peternhof in Kössen locken nicht nur schönes Ambiente und bester Service – hier ist die Luxus-Auszeit in den Bergen auch unverschämt günstig. Das Superior-Hotel Peternhof teilt seine Heimatverbundenheit fröhlich zu besten Preisen.

Das Hotel Peternhof bietet eine einzigartige Symbiose aus Ländlichkeit und Luxus, garniert mit überraschenden Extras. So beispielsweise das neue „Romantikschlössl“. Dort glitzert als Einschlafhilfe über dem Betthaupt ein naturgetreues Abbild des Tiroler Sternenhimmels. Die Bergwelt rund um den Peternhof erinnert an große Beschützer, an Wächter, die über die Sorglosigkeit der Tage wachen. Die bayerischen Berge thronen nördlich des Hotels, der Zahme Kaiser und der Wilde Kaiser, beide in Tirol gelegen, blicken majestätisch aus dem Süden herüber. Mittendrin liegt auf einer Anhöhe der Peternhof. Eine nachbarschaftliche Verbindung pflegt man hier nur mit Wiesen, Pferden, einem Kapellchen, Tannenwäldern und einem Bauernhof. Morgens weckt ein dynamisches Kikeriki, hin und wieder weht noch ein gemütliches „Muhhh“ durch die Vorhänge.

Ayurvedische Massage, Hamam und Sauna

Schon früher war die Welt hier in Ordnung. Zwar war der „Moserberg“ Grenzzone, in der Schmuggler einen schwunghaften Handel zwischen den fliegenden Kugeln der Bajuwaren und Tirolern betrieben. Doch das ist lange her. Heute fliegen statt der Gewehrkugeln allenfalls noch die Golfbälle über die imaginäre Grenze. Sportliche Möglichkeiten gibt es in dieser Bergidylle reichlich. Je nach Tagesform kommen das Bike oder die Wanderstiefel zum Einsatz. Genüsslich wird es im 2.300 qm großen Spa, das exotische mit alpinen Elementen verbindet. Nach der Muskelanspannung tun eine ayurvedische Massage, das Hamam oder der Besuch im Sauna Almdorf besonders gut. Paare buchen das Paket „Trilogie für zwei“ oder das Rasulbad, die romantische Zeremonie des Rosenblütenbads sei allen Verliebten empfohlen.