Der Kronplatz – die Krönung des Südtiroler Familienwinters

In Summe verbucht der Kronplatz 19 Auszeichnungen auf www.skiresort.de, unter anderem bei Bahnen, Pistenangebot, Schneesicherheit, Präparierung und dem Angebot für Familien. Modernste Aufstiegsanlagen bringen schnell und sicher auf die perfekt präparierten Pisten, darunter als Highlights die neueste 10er-Kabinenbahn Olang 1+2 und die nachhaltige Bahn von Percha. Auch für kleine Skiläufer wurde viel in Sicherheit und Komfort investiert. Die 75 Prozent leichten bis mittelschwierigen Pisten sind ideal für Familien, wie fünf Sterne auf skiresort.de bestätigen. An den Talstationen und mitten im Skigebiet liegen die Kinderländer der Skischulen. Ein Kids Safety Park, ein Snowpark, Renn- und Speedstrecken, eine Boardercross Strecke, eine World Record Piste, eine Speed Check Strecke und eine Alpen-Skimovie Strecke sorgen für einen spielerischen Zugang zur Technik und zum Stil. Aus der Bindung und in die Pause ist das Motto auf den urigen Skihütten und Sonnenterrassen sowie im Gipfel-Panoramarestaurant Kron mit dem eigenen Kinderrestaurant.

Traumhafte kleine Orte rund um den Kronplatz in Südtirol

Zum Wohnen sind die vielen kleineren Skiorte rund um den Kronplatz ideal. Werden Skier und Boards bei Seite gestellt, ist hier überall der Wintertag noch lange nicht zu Ende. Dann entdecken Familien nämlich den Zauber des Winters beim Rodeln, Eislaufen, Winterreiten, Pferde-Kutschenfahren, Schneeschuh- und Fackelwandern. Traumhaft schön sind die Winterwanderungen von Bruneck durch das Wielental zur Lercheralm oder vom Antholzer Tal zur Hofstattalm. Der Höfeweg zwischen St. Sigmund und Kiens führt hinauf zu den Mittelgebirgsterrassen mit ihren alten Gehöften. Auf Spuren der Römer sind Familien auf dem Weg von Kiens nach Ehrenburg unterwegs. In Olang gibt es mit der Kids Area Panorama ein großes Sportareal mit Zauberteppichen, Wellenbahnen, Abenteuer-Parcours und Eisflächen. Zwei Reiterhöfe bieten Winterausritte auf die Olanger Almen und Kutschenfahrten durch das Pustertal an. Kleine Schneeschuhwanderer sind mit ihren Eltern in Olang zwischen Bad Bergfall und Berggasthof Trattles anzutreffen.

Mit Schneeschuhen und Rodeln

Rodeln ist wieder ganz im Trend – und in der Dolomitenregion Kronplatz tagsüber und auch nachts möglich. In Olang zählt der sechs Kilometer lange Rodelweg von der Brunstalm zur Lipper Säge zu den Dauer(b)rennern. Eine rasante Rodelpartie führt vom Staller Sattel hinunter ins Antholzer Tal. Im Gadertal legen sich Familien auf „sagenhaften“ Winterwegen mit Rodelmöglichkeit in die Kurve: Nach einer Winterwanderung zur Fanesalm etwa hinunter nach San Vigilio. Leichte, für Familien mit Kindern geeignete Schneeschuhrouten führen vom Pé de Börz auf den Maurerberg oder vom Berggasthof Pederü in St. Vigil auf die Sennesalm. Auf diesen drei Touren ist man dem sagenumwobenen Sagenreich der Fanes ganz nahe, was die Kinder zusätzlich anspornt.

Auf Schneeschuhen zu den Fanes

Zum Wohnen sind die vielen kleineren Skiorte rund um den Kronplatz ideal. Werden Skier und Boards bei Seite gestellt, ist hier überall der Wintertag noch lange nicht zu Ende. Dann entdecken Familien nämlich den Zauber des Winters beim Rodeln, Eislaufen, Winterreiten, Pferde-Kutschenfahren, Schneeschuh- und Fackelwandern. Traumhaft schön sind die Winterwanderungen von Bruneck durch das Wielental zur Lercheralm oder vom Antholzer Tal zur Hofstattalm. Der Höfeweg zwischen St. Sigmund und Kiens führt hinauf zu den Mittelgebirgsterrassen mit ihren alten Gehöften. Auf Spuren der Römer sind Familien auf dem Weg von Kiens nach Ehrenburg unterwegs. In Olang gibt es mit der Kids Area Panorama ein großes Sportareal mit Zauberteppichen, Wellenbahnen, Abenteuer-Parcours und Eisflächen. Zwei Reiterhöfe bieten Winterausritte auf die Olanger Almen und Kutschenfahrten durch das Pustertal an. Kleine Schneeschuhwanderer sind mit ihren Eltern in Olang zwischen Bad Bergfall und Berggasthof Trattles anzutreffen.

Mit Huskys, Eulen und Bärentatzen in Südtirol

Eine ganz besondere Variante des Schlittenfahrens gibt es am 2.000 Meter hohen Würzjoch. Huskysleddog heißt das Vergnügen, das in Antermoia, am Rande des Naturparks Puez-Geisler angeboten wird. Sibirische Huskies ziehen die Hundeschlitten, nach einer Einführung können die Teilnehmer den Schlitten selbst führen. Das Abenteuer ist sogar für Familie mit Kindern ab drei Jahren geeignet. Die sibirischen Huskies mit ihren stahlblauen Augen und dem treuherzigen Blick haben die Kleinen sofort ins Herz geschlossen. Familien kommen im Gadertal aber auch Eulen ganz nah. Der Owl Park San Vigilio entführt ins Reich der nachtaktiven Greifvögel. Über 40 verschiedene Arten aus aller Welt betreut Falkner Mario, darunter nur Exemplare, die ärztliche Behandlung benötigen oder in freier Natur bedroht sind. Der Dolomites Light Zoo in Olang ist abends einen Hingucker wert: Die zwölf Stahlstelen in Form von Dolomitenspitzen geben abends leuchtende Beispiele aus der Tierwelt des Naturparks Fanes-Sennes-Prags.

Weitere Informationen
Dolomitenregion Kronplatz
Johann-Georg-Mahl Str. 40
I-39031 Bruneck
+39 0474 431580
info@kronplatz.com
www.kronplatz.com