Schenna, auf der sonnigen Südseite oberhalb von Meran in Südtirol

Die Häuser in Schenna bei Meran in Südtirol tragen im Winter weiße Mützen und die Sonne taucht alle sieben Ortsteile in warmes Licht. Von Schenna aus können Liebhaber der kalten Jahreszeit mit der Familie direkt die nah gelegenen Skigebiete erkunden, zur Bergwanderung durch den Schnee starten, oder einfach den Winterzauber genießen. Am Berg oder im Dorf warten urige Stuben auf hungrige Besucher.

Nur vier Kilometer von Schenna entfernt liegt das Skigebiet Meran 2000. Die brandneue Naif-Panoramabahn bringt Gäste in nur sieben Minuten vom Tal direkt auf die Piste. Direkt an der Bergstation auf 2000m Höhe liegen Langlaufloipen, Wanderrouten, drei Verleihstationen sowie die Ski- und Snowboardschule. Vorort können begleitete Schneeschuh-Wanderungen durchs Winterwunderland gebucht werden. Für kleine Urlauber stehen steht das neue „Luckis Kinderland“ mit Winterkindergarten und Babylift bereit.

Freizeitspass auch neben der Piste

Der Eislaufplatz beim Gasthof Tiefenbrunn in Schenna bietet wahrhaft ein spiegelglattes Wintervergnügen. Schlittschuhe und Eisstöcke können direkt am Eislaufplatz ausgeliehen werden. Im Ort gibt es viele Unterkünfte, von denen aus Liebhaber von gemütlichen Spaziergängen oder Winterwanderungen direkt zu ihren Touren starten können. Für Jung und Alt gut zu bewältigen sind die gut ausgeschilderten Nordic-Walking Strecken durch die verschneite Landschaft. Enden lassen kann man seine Touren auf Wunsch auch in einem Schenner Gasthof bei Speckknödeln, Gulasch oder Kaiserschmarrn.

Winterwandern mit Einkehrschwung

Schenna bei Meran in Südtirol

Schenna bei Meran in Südtirol

Im weitläufigen Hirzer Wandergebiet erwarten Urlauber und Naturfreunde während der kalten Jahreszeit zu Fuß, mit Schneeschuhen oder auf Skitour beinah unberührte Wege, die Stille am Berg und folgen den Spuren von Wildtieren. In diesem Naturwunder muss trotzdem niemand auf seinen Einkehrschwung verzichten. Bis Februar halten ausgewählte Almen und Jausenstationen deftige Südtiroler Spezialitäten für hungrige Besucher bereit.

Die verschneite Landschaft mal anders erkunden

Urlauber können im Winter die weißen Landschaften rund um Schenna auf dem Rücken eines freundlich schnaubenden Haflingers oder auf dem Pferdeschlitten erkunden. Eine Halbtagestour und Tagesritte bieten zum Beispiel die Ställe Sulfner und Paur in Hafling, ganz in der Nähe von Schenna, schon ab 49.- Euro an.

Von Hafling dem kleinen Dorf über dem Meraner Talkessel geht es auf den Gebirgspferden durch die verschneiden Wälder und Wiesen des Hochplateaus. Das leise Knirschen der Hufe im Schnee und das Schnauben der gutmütigen Haflinger sind die einzigen Geräusche. Wer es noch romantischer mag, gleitet im Pferdeschlitten oder in der Kutsche durchs Winter Wunderland. Die Aussichten auf Dolomiten, Ortlergruppe und Ötztaler Alpen lassen sich warm eingepackt in Kuscheldecken besonders stimmungsvoll genießen.

[adrotate banner=“73″]